Hahn tötet seinen Besitzer in einem illegalen Kampf in Indien ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Indische Polizei
Symbolisches Bild: Indische Polizei

Vor einem illegalen Hahnenkampf in Indien tötete eines der Tiere nicht seinen Gegner, sondern seinen Besitzer. Der Hahn, der bereits mit einem Messer am Bein ausgerüstet war, verletzte den Mann in der Leistengegend, als er versuchte, ihm so sehr zu entkommen, dass der Mann verblutete, teilte die Polizei im südlichen Bundesstaat Telangana am Samstag mit.

Dementsprechend ereignete sich der Unfall vor einigen Tagen im Dorf Lothunur. Es waren 16 Leute versammelt, um den Tieren beim Kampf zuzusehen. Nach dem Vorfall flohen die Menschen und wurden gesucht. Der Hahn wurde kurz zur Polizeistation gebracht, später aber einer Geflügelfarm übergeben.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment