Habeck fordert die Einbeziehung aller Pharmaunternehmen in die Impfstoffherstellung ⋆ Nürnberger Blatt

Robert Habeck – Bild: BÜNDNIS 90 / Die Grünen

Vor dem Corona-Impfgipfel von Bund und Ländern am Montag forderte der Chef der Grünen, Robert Habeck, die Umstellung auf eine “Notfallimpfstoffindustrie”. “Es ist wichtig, alle Anstrengungen zu unternehmen, um mehr Impfstoffe herzustellen”, sagte Habeck gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Alle Pharmaunternehmen sollten “entsprechend ihren Fähigkeiten sofort in die Produktion einbezogen werden”, sagte der Green-Chef. “Dies gilt für alle Impfstoffe, die sich als erfolgreich erwiesen haben oder die eine schnelle Erfolgschance haben.” Angesichts der Verbreitung besonders ansteckender Koronavarianten muss jetzt alles getan werden, um „die Probleme rund um die Impfung in den Griff zu bekommen und die Kapazitäten zu erhöhen“, betonte Habeck.

SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich forderte von den Pharmaherstellern konkrete Lieferverpflichtungen. “Ich erwarte genauere und verbindlichere Aussagen darüber, wie die Pharmaindustrie ihren Lieferverpflichtungen nachkommen will und wie sie die Produktion von Impfstoffen steigern kann, damit die Impfung vor Ort reibungslos funktioniert”, sagte Mützenich von “Welt am Sonntag”.

Auf dem Impfgipfel muss auch geklärt werden, wo der Staat helfen kann, beispielsweise bei Produktionsanlagen oder Zulassungsverfahren. Mützenich forderte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf, “einen verlässlichen nationalen Impfplan” vorzulegen. Der Plan muss zeigen, „welcher Impfstoff wann und für welche Gruppe verfügbar ist. Und wie bei Bedarf Lücken geschlossen werden, wenn es Probleme gibt “, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und mehrere Minister wollen am Montagnachmittag mit den Bundespräsidenten über Koronaimpfungen in Deutschland sprechen. An dem Treffen nehmen auch Vertreter der Impfstoffhersteller und der EU-Kommission teil. Das Treffen ist eine Reaktion auf den stockenden Beginn der Impfungen in Deutschland. Die Impfstoffbeschaffung und die schleppende Produktion gehören zu den Kritikpunkten.

Leave a Comment