“Grundsätzlich wollen wir keine Impfpflicht”

(Symbol Foto: Pexel)

Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag, Erwin Rüddel (CDU), will eine Diskussion über eine allgemeine Impfpflicht vermeiden und reagiert auf die Position des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU), der eine Impfpflicht gefordert hatte Krankenschwestern.

“Grundsätzlich wollen wir keine Impfungen”, betonte Erwin Rüddel in der Mittagsmagazin der ARDn. Er führt die Zurückhaltung des Pflege- und Krankenhauspersonals gegenüber der Koronaimpfung auf mangelnde Bildung zurück. “Deshalb denke ich, dass wir Informationsmaterial bereitstellen müssen, aber es muss eine aktive Diskussion in den Institutionen geben.”

Politiker sind dafür verantwortlich, das Bewusstsein zu schärfen, zum Beispiel durch gezielte Informationskampagnen: „Ich glaube auch, dass wir nach Vorbildern in der Gesellschaft suchen müssen, aus Sport und Kultur, die bewusst geimpft sind und hier ein Beispiel geben. “”

Darüber hinaus sieht er auch eine Verpflichtung für die betreffenden Berufe: “Es muss auch eine aktive Diskussion in den Einrichtungen geben, und ich glaube auch, dass noch viel Klarheit über die Berufe und die Betreiber hergestellt werden kann.”

Interessant auch

– Corona-Pandemie –
Türkei: Innerhalb eines Monats sterben drei Brüder an Korona

In der türkischen Schwarzmeerprovinz Samsun starben innerhalb eines Monats drei Brüder aus einer Familie an dem Coronavirus.

Türkei: Innerhalb eines Monats sterben drei Brüder an Korona


Leave a Comment