Glücklich zurück in der alten Heimat – GlücksPost

Statt der Elbe fährt er jetzt mit seinem weißen Rad den Rhein entlang. Sven Schelker ist seit anderthalb Jahren wieder in Basel. In seiner Heimat hat sich viel verändert, seit er 2009 nach München ging, um Schauspiel zu studieren und dann am renommierten Hamburger Thalia Theater zu arbeiten. Nach so langer Zeit ist es an der Zeit, Basel neu zu entdecken: zum Beispiel die Landungsstelle, ein Kunst-, Club- und Gastrokomplex am Rheinufer mit dem Erscheinungsbild eines freien Kunstraums. Hier will die 31-Jährige glamssup treffen. Aber alles ist geschlossen. Im Herbst öffnet „Die Landungsstelle“ nur bei schönem Wetter spontan. „Ich dachte, wir könnten hier eine schöne Tasse Kaffee trinken“, sagt er entschuldigend. “Mit den Basler Gepflogenheiten kenne ich mich leider nicht mehr so ​​gut aus.”

Wir setzen uns an einen der leeren Tische in die Sonne, die die Wolken vertreibt. Wenig später öffnet sich eine der Tribünen, die Plätze füllen sich, und wir bekommen etwas zu trinken: Schelker stößt mit Elan an.

Einer der Hauptgründe für seinen Wechsel ist Antú Romero Nunes, unter dessen Regie der Schauspieler am Thalia Theater arbeitete. «Ich habe gehört, dass er eine neue Stelle am Theater Basel angetreten hat. Diese Chance konnte ich mir nicht entgehen lassen. Ich habe sehr gut mit Antú zusammengearbeitet. Ich habe die Art von Theater verfolgt, die ich liebe. ” Es wird im Oktober und November in zwei Stücken zu sehen sein: „Metamorphoses“ und „Onkel Vanja“ (Informationen und Tickets: www.theater-basel.ch).

Ein weiterer Grund für den Ortswechsel ist seine Freundin Tina Masafret. Sie hatten zunächst eine Fernbeziehung zwischen Hamburg und Los Angeles. Es war nicht immer einfach. Gerade als die Schauspielerin und Ex-“MusicStar”-Teilnehmerin begonnen hatte, in Hollywood Fuß zu fassen, kam die Corona-Krise. Der 34-Jährige kam wegen der ungewissen Aussichten zurück in die Schweiz. Eine Rückkehr in die USA ist nicht in Sicht, ein Neuanfang in der Schweiz ist ein Muss. Masafret geriet aufgrund der schmerzhaften Erkenntnis in eine tiefe Krise. Zum Glück war er da. «Es war keine leichte Zeit. Aber sie ist eine sehr starke Frau“, schwärmt Sven Schelker. Und sollte sie, wie sie in einem Interview andeutete, nach LA zurückkehren, wird man sich damit abfinden.

Leave a Comment