Giffey fordert zwei Koronatests pro Woche für das Personal der Kindertagesstätte ⋆ Nürnberger Blatt

Corona-Test - Bild: Natabene via Twenty20
Corona-Test – Bild: Natabene via Twenty20

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) drängt auf den umfassenden Einsatz von Schnelltests in Kindertagesstätten, um deren Wiedereröffnung zu ermöglichen. “Unsere Empfehlung hier ist sehr klar: Tests sollten mindestens zweimal pro Woche durchgeführt werden”, sagte Giffey am Montag nach Konsultationen mit der sogenannten Corona-Kita-Rat. Demnach soll dies für rund 800.000 Menschen gelten, neben Tagesbetreuern auch für Kinderbetreuer.

In diesem Zusammenhang sprach Giffey von einer „Überbrückungsstrategie“ für den Zeitraum bis Mai, in dem Pädagogen Zugang zu Koronaimpfungen erwarten konnten. Es besteht ein “dringender Handlungsbedarf”, sagte der Minister. Sie forderte die Bundesländer auf, eine solche Teststrategie umzusetzen, insbesondere bei für Selbsttests geeigneten Schnelltests, damit Kindertagesstätten so schnell wie möglich von den geltenden Beschränkungen ausgenommen werden können.

Mitarbeiter in Kindertagesstätten und Kindertagesstätten sowie Lehrer werden der Gruppe mit “höherer Priorität” in der Corona-Impfverordnung zugeordnet, deren überarbeitete Fassung am Montag in Kraft trat. Dies ist die dritte Gruppe, der eine Koronaimpfung angeboten wird.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment