Fünf Tipps für eine gesunde Ernährung im Homeoffice

(Beispielfoto: pixaba))

Immer mehr Menschen verbringen den Arbeitstag zu Hause. Entweder weil sie kurzfristig ins Homeoffice verlegt wurden oder weil sie in der Regel als digitale Nomaden ohne festen Büroraum arbeiten. Viele Menschen fragen sich, wie sie ohne Kantine gesund zu Mittag essen können – gerade wenn die Zeit knapp ist. Mit den folgenden fünf Tipps und der richtigen Vorbereitung wird es trotzdem möglich sein.

Tipp 1: Erstellen Sie einen Essensplan

Die Pause hat gerade erst begonnen und du weißt noch nicht mal was du essen sollst? Diese Situation sollten Sie möglichst vermeiden. Das Risiko, für einen Snack um die Ecke zu gehen, ist zu groß. Planen Sie also Ihre gesamte Essenswoche im Voraus. Finden Sie schnelle Rezepte und kaufen Sie alle Zutaten, die Sie zum Wochenbeginn benötigen, um optimal zubereitet zu sein.

Tipp 2: Sparen Sie sich den Einkauf

Die meiste Zeit, die wir damit verbringen, Essen zuzubereiten, fließt tatsächlich in die Zubereitung. Versuchen Sie also, die Zeit, die Sie mit der Nahrungssuche verbringen, auf ein Minimum zu beschränken. HalloFresh analysierten in einer Studie aus dem Jahr 2021 die Ernährungstrends der Deutschen. Dabei stellte sich heraus, dass die meisten es klassisch mögen und typisch deutsche Gerichte bevorzugen. Schweinefilet und Hähnchenschnitzel sind nicht gerade schnell zuzubereiten.

Mit einer passenden Kochbox können Sie jedoch gleich loslegen. Die Rezepte, die Sie nachkochen möchten, wählen Sie vorher beim jeweiligen Anbieter aus. Sie bekommen dann alle notwendigen Zutaten grammgenau nach Hause geliefert. Alternativ bieten viele Supermärkte einen Lieferservice für frische Zutaten an, die Sie nutzen können. Es ist notwendig, für ein gewisses Zeitfenster zu Hause zu sein – aber das sollte im Homeoffice kein Problem sein.

Tipps 3: Beginnen Sie mit der Zubereitung von Mahlzeiten

Zubereitung von Mahlzeiten bedeutet, dass Sie am Vorabend oder am Wochenende mehrere Tage im Voraus kochen. Die fertigen Mahlzeiten können Sie entweder im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren. Wenn es schnell gehen muss, haben Sie eine Lösung sofort einsatzbereit.

Tipp 4: Gesunde Snacks

Snacken hat in der gesundheitsbewussten Szene meist einen schlechten Ruf. Kleine Snacks zwischendurch müssen nicht ungesund sein. Es kommt nur darauf an, was du genau isst. Schokolade und Chips sind natürlich kein Ersatz für eine ausgewogene Mahlzeit und sind auch weniger gut für die Sommerfigur. Allerdings spricht nichts dagegen, den kleinen Hunger mit ein paar gesunden Snacks zu überbrücken. Das können zum Beispiel Gemüsesticks mit Hummus, Reiscracker oder frisches Obst sein.

Tipp 5: Gemeinsame Mittagspause

Vielleicht arbeiten mehrere Ihrer Haushaltsmitglieder derzeit von zu Hause aus? Oder haben Sie Freunde und Kollegen, die fußläufig wohnen? In diesem Fall kann es hilfreich sein, sich zum Mittagessen zu treffen. Dadurch werden nicht nur die gesellschaftlichen Batterien wieder aufgeladen, sondern Sie können sich auch abwechseln, um das Mittagessen für alle Anwesenden zuzubereiten. So gibt es immer etwas Warmes zu essen, ohne dass täglich gekocht werden muss.

Auch interessant

– Salt Bae Fitness –
Der türkische Star-Gastronom Nusret alias Salt Bae fordert die Fans auf, Trainingsvideos zu senden

Während seines Urlaubs auf der griechischen Insel Mykonos rief der weltbekannte türkische Star-Gastronom Nusret Gökçe – alias Salt Bae – seine 36 Millionen Fans auf Instagram dazu auf, ihm seine Trainingsvideos zu schicken.

Der türkische Star-Gastronom Nusret alias Salt Bae fordert die Fans auf, Trainingsvideos zu senden

Leave a Comment