Fortuna trotz gebrochener Siegesserie mit Kontakt zur Spitze ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Fußball

Fortuna Düsseldorf hat trotz seiner verlangsamten Erfolgsgeschichte immer noch die Spitzengruppe in der 2. Bundesliga in Reichweite. Mit dem Aufsteiger Eintracht Braunschweig schaffte es der Rheinländer nach fünf Ligasiegen in Folge nicht über ein 0: 0 hinaus, liegt aber nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Hamburger SV auf dem fünften Platz. Die Gastgeber hingegen verpassten mit ihrem fünften Spiel in Folge ohne Sieg den Sprung aus der Abstiegszone.

Mit dem Selbstbewusstsein ihrer erfolgreichen Serie war Fortuna das spielbestimmende Team in der moderaten Begegnung über lange Strecken und kontrollierte die Ereignisse. Dem Team von Trainer Uwe Rösler fehlten jedoch größtenteils brillante Ideen, um die gut gestaffelte Abwehr der Pitcher zu untergraben.

Kenan Karaman verpasste die einzige Chance im gesamten Spiel bis zum Ende des Spiels, nachdem Rouwen Hennings die gut parierte Eintracht-Keeperin Jasmin Fejzic (9.) geschickt vorbereitet hatte. Ansonsten blieben die Torchancen in den letzten Minuten trotz verstärkter Gegenanstrengungen der Heimmannschaft auf beiden Seiten knapp.

Jetzt bewerben!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment