EU-Kommission fordert mehr Maßnahmen gegen Desinformation von Internetunternehmen ⋆ Nürnberger Blatt

#FakeNews – Bild: kramyninasvetlana über Twenty20

Die EU-Kommission hat wichtige Internetplattformen wie Facebook, YouTube und Tiktok aufgefordert, mehr zu tun, um die Verbreitung falscher Informationen zu verhindern. Desinformation sollte “keine Einnahmequelle bleiben” für ihre Autoren durch Vergütung durch Werbung im Internet, sagte Industriekommissar Thierry Breton am Mittwoch. Noch mehr Maßnahmen sollten gegen Werbung ergriffen werden, die selbst Desinformation enthält. Notwendig ist ein „größeres Engagement der Online-Plattformen“ und der gesamten Werbebranche.

Im Jahr 2018 hat die EU mit Industrieunternehmen einen Verhaltenskodex zur Bekämpfung der Desinformation vereinbart. Neben Unternehmen aus der Werbebranche haben sich Google, Facebook, Twitter, Microsoft und seit 2020 auch über Tiktok verpflichtet, diese einzuhalten.

Um dies umzusetzen, hat die Kommission am Mittwoch neue Leitlinien veröffentlicht. Er schlägt vor, den Verhaltenskodex zu stärken, und möchte mehr Interessengruppen einbeziehen. Die EU-Kommission forderte die Unterzeichner des Kodex auf, ein Transparenzzentrum einzurichten, um die Umsetzung zu koordinieren. Eine ständige Task Force mit Vertretern der nationalen Regulierungsbehörden und Sachverständigen unter der Leitung der Brüsseler Behörde wird ebenfalls vorgeschlagen.

Darüber hinaus fordert die Kommission die Verbesserung der Informations- und Beschwerdemöglichkeiten für die Nutzer sowie “den Ausschluss von Akteuren, die systematisch falsche Informationen übermitteln”. Umfassende Maßnahmen müssen auch gegen automatisierte Verteilungsformen wie Bots oder Scheinkonten ergriffen werden.

All dies würde weiterhin auf freiwilliger Basis geschehen. Der Druck auf die Internetunternehmen, Brüssel aufzunehmen, ist jedoch groß. Die EU ist dabei, ein Gesetz über digitale Dienste zu verabschieden, das es Brüssel ermöglichen würde, bei Defiziten im Kampf gegen Desinformation Strafen zu verhängen.

Leave a Comment