Erster Fall einer Coronavirus-Mutation nachgewiesen ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Coronavirus

In Baden-Württemberg wurde die in Großbritannien entdeckte Coronavirus-Mutation am Donnerstag bei einer Frau entdeckt. Es ist der erste bekannte Fall in Deutschland, sagte ein Sprecher des badisch-württembergischen Gesundheitsministeriums. Die Frau reiste am 20. Dezember von Großbritannien über den Frankfurter Hauptflughafen nach Baden-Württemberg. Sie besucht derzeit Verwandte im Freudenstädter Bezirk und befindet sich in häuslicher Isolation.

Die mutierte Variante B.1.1.7 des Coronavirus wurde erstmals in Großbritannien nachgewiesen. Wie alle anderen Passagiere im Flugzeug aus London Heathrow hatte die Frau bereits am Sonntag einen Schnelltest gemacht, als sie am Frankfurter Flughafen ankam, was positiv war. Verwandte holten sie mit dem Auto vom Flughafen ab und seitdem ist sie in häuslicher Isolation. Laut dem Sprecher wurde am Montag ein PCR-Test durchgeführt, um die ebenfalls positive Diagnose zu bestätigen.

Die Tupferprobe wurde an das zuständige Labor der Berliner Charité geschickt. Von dort wurde am Donnerstag die Virusvariante B.1.1.7 entdeckt. Die Frau entwickelte am Montag leichte Symptome der Krankheit. Insgesamt wurden drei enge Kontakte identifiziert, die sich ebenfalls in Quarantäne befinden.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment