Erdogan dankt Putin für seine Unterstützung bei der Bekämpfung der Waldbrände

Der russische Präsident Wladimir Putin (l) und sein türkischer Amtskollege bei einem Treffen in Moskau. (Archivfoto: Kreml-Pressedienst)

Ankara – Während eines Telefonats am Samstag dankte der türkische Staatschef seinen russischen Amtskollegen für die Bereitstellung von fünf Löschflugzeugen und drei weiteren Hubschraubern durch Russland, um Waldbrände im ganzen Land zu löschen. Wie die türkische Kommunikationsabteilung am Samstag mitteilte, wünschte Wladimir Putin der Türkei eine schnelle Genesung.

Um die Waldbrände in der Nähe von Wohn- und Touristengebieten zu löschen, würden auf Wunsch der türkischen Regierung insgesamt 11 weitere Flugzeuge in die Türkei geschickt, teilte das russische Ministerium für Katastrophenmanagement in einer schriftlichen Stellungnahme mit. Die Flugzeuggruppe sei im Besitz des russischen Verteidigungsministeriums und des Ministeriums für Notfallsituationen, hieß es.

Die Zahl der Todesopfer durch Waldbrände in der Türkei ist seit dem 28. Juli auf sechs gestiegen. Der türkische Minister für Landwirtschaft und Forsten, Bekir Pakdemirli, sagte am Samstag auf Twitter, dass das Land die meisten Waldbrände unter Kontrolle gebracht habe und erklärte, dass die Bemühungen zur Kontrolle der Die restlichen 10 Waldbrände sind im Gange.

An der türkischen Südküste wüten seit Tagen verheerende Waldbrände. Das extrem heiße und trockene Wetter mit Temperaturen von bis zu 46 Grad Celsius fachte die Flammen immer wieder neu an. Dutzende Orte und Touristenunterkünfte mussten evakuiert werden. In der Tourismusregion rund um die Stadt Marmaris erschweren starke Winde die Brandbekämpfung.

Die Ursache der knapp 100 Waldbrände ist noch unklar. Die türkischen Behörden geben an, in alle Richtungen zu ermitteln. Auch Brandstiftung ist nicht ausgeschlossen, berichtet der MDR.


Leave a Comment