Empörung allein reicht nicht mehr

(Symbolfoto: pixa)

Ein Gastbeitrag von Nabi Yücel

„Weit verbreitete Empörung nach den Schäden an muslimischen Gräbern in Iserlohn“, heißt es heute in der Westdeutscher Rundfunk.

Aber Empörung allein reicht nicht mehr! Und es ist auch kein “Schaden” mehr! Vielmehr haben wir das berüchtigte „Nie wieder!“ längst überwunden!

Rassismus im Alltag grassiert seit Jahren, struktureller Rassismus hat sich etabliert. Es ist mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen und salonfähig geworden, zumal Politik und Medien kontinuierlich daran gearbeitet haben.

Nach Mölln und Solingen die Leute zeigten sich empört und machten gleich darauf auf dem Rücken der “Ausländer” Politik.

Nach der Aufdeckung des NSU waren die Menschen außer sich vor Empörung, alles schnell zu zerfetzen und beiseite zu legen. Auch nach Hanau zeigten sich die Menschen empört, um dann die Türken für ihre Empörung zu tadeln und damit die Integrationsindustrie wieder anzukurbeln.

Aus lauter Empörung über die Türken, die türkische Regierung, den einen oder anderen türkisch-islamischen Verein und zivilgesellschaftliche Organisationen, die von allen deutschen Parteien und NGOs mit Sitz in Deutschland unterhalten werden; Kein Wunder, dass das aktuelle Keuchen über „Schäden“ an einem muslimischen Gräberfeld nur von kurzer Dauer sein wird, um dann genüsslich über die türkische Existenz jubeln zu können.

Nein, Empörung allein reicht nicht mehr! Jeder von uns muss diesem hasserfüllten, propagandistischen Keuchen dieses hässliche Gesicht des Hasses und des Rassismus entgegenhalten, damit sie sich Ihrer indirekten Rolle bei solchen Feindseligkeiten und rassistisch abscheulichen Taten bewusst werden. Denn du wusstest, wohin das führen würde – nein, es kann nicht führen, es wird führen. Weil die Geschichte es satt hat!


Gastbeiträge geben die Meinung der Autoren wieder und geben nicht unbedingt die Sichtweise von nex24 wieder


Auch interessant

– Islamophobie –
Bombendrohungen: Zentralrat der Muslime fordert mehr Polizeischutz für Moscheen

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland fordert angesichts von Anschlägen und Bombendrohungen mehr Polizeischutz für Moscheen.

Bombendrohungen: Zentralrat der Muslime fordert mehr Polizeischutz für Moscheen

Leave a Comment