“Ein historisches Kapitel geht zu Ende” ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolbild: Bundeswehr

Nach fast 20 Jahren ist der Einsatz der Bundeswehr am Hindukusch beendet: Die letzten deutschen Soldaten haben Afghanistan verlassen. Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) erklärte, ein „historisches Kapitel“ gehe zu Ende. Die Aussage in voller Länge:

„Nach fast 20 Dienstjahren haben heute Abend die letzten Soldaten unserer Bundeswehr Afghanistan verlassen. Sie sind jetzt auf dem Heimweg. Ein historisches Kapitel geht zu Ende, ein intensiver Einsatz, der die Bundeswehr herausgefordert und geprägt hat und in dem sich die Bundeswehr im Kampf bewährt hat. Eine Mission, bei der Angehörige unserer Streitkräfte an Leib und Seele verletzt wurden, bei der Menschen ums Leben kamen, bei der wir um die Toten trauern mussten. Meine Gedanken sind bei dir, sie werden nicht vergessen.

Heute möchte ich mich bei den mehr als 150.000 Männern und Frauen in Uniform bedanken, die seit 2001 dort im Dienst waren. Auf das Erreichte können Sie stolz sein! Denn sie haben alle Aufgaben erfüllt, die ihnen das Parlament übertragen hat – mit Professionalität und Überzeugung.

Wir sind nicht mehr im Afghanistan-Einsatz, wir blicken auf ihn zurück. Und wir werden offen darüber sprechen, was gut und was nicht gut war und was wir gelernt haben. Das gilt für die Bundeswehr und für meine Abteilung. Es gilt aber auch für die gesamte Bundesregierung.

Auf diese Weise sollten wir auch den Soldaten, die sich immer wieder aufopferungsvoll engagiert haben, unseren Dank aussprechen. Mit einer Feierstunde werden wir in diesem Sommer auch all jene ehren, die im Afghanistan-Einsatz gedient haben. “

Leave a Comment