E-Auto-Ladestation lässt Supermarkt nicht sonntags öffnen ⋆ Nürnberger Blatt

Elektroladestation

Ein Supermarkt mit einer Ladestation für Elektroautos ist keine Tankstelle und darf daher sonntags nicht öffnen. Das hat das Berliner Verwaltungsgericht in einem Eilverfahren entschieden, wie es am Freitag mitteilte. Damit lehnte das Gericht den Antrag des Betreibers eines Berliner Bio-Supermarktes ab.

Die Beschwerdeführerin hatte auf dem Parkplatz zwei Ladestationen für die E-Autos ihrer Kunden aufgestellt und ihren Supermarkt auch sonntags geöffnet. Nach dem Berliner Ladenöffnungsgesetz dürfen Tankstellen zur Bereitstellung von Reisebedarf auch an Sonn- und Feiertagen sowie am 24. Dezember geöffnet sein.

Daran appellierte der Unternehmer. Das Landratsamt Steglitz-Zehlendorf untersagte ihr jedoch die Öffnung, da sie sich nicht auf die Ausnahme berufen konnte. Einen dagegen gerichteten Eilantrag des Supermarktbetreibers hat das Gericht nun abgelehnt.

Das Gericht argumentierte, die Behörde habe die Ausnahme zu Recht abgelehnt, “weil der Beschwerdeführer keine Tankstelle betreibe”. Sie haben nicht glaubhaft gemacht, dass die Aufladeoption kommerziell angeboten wird.

Zudem präsentiere sich das Angebot „als untergeordnete Nebenleistung zum eigentlichen Betrieb des Supermarkts“. Es richtet sich „kostenlos ausschließlich an Ihre Kunden und dient somit in erster Linie der Kundenbindung“. Die Beschwerdeführerin habe weder “den Betrieb einer Tankstelle handelsrechtlich angemeldet noch diese Dienstleistung beworben”.

Leave a Comment