Drosten hält Reisebeschränkungen aufgrund von Corona für sinnvoll ⋆ Nürnberger Blatt

Prof. Christian Drosten bei einer Pressekonferenz - imago images / Jürgen Heinrich
Prof. Christian Drosten bei einer Pressekonferenz – imago images / Jürgen Heinrich

In der Debatte um die Drosselung des Touristenverkehrs im Kampf gegen die Koronapandemie bezeichnete der prominente Virologe Christian Drosten Einschränkungen als “aus wissenschaftlicher Sicht sinnvoll”. Angesichts der täglich sinkenden Zahl von Koronafällen in Deutschland „muss man darauf achten, was von außen kommt“, sagte der Leiter der Virologie der Berliner Charité Berlin am Dienstagabend in der ARD „Tagesthemen“.

Je stärker die Ausbreitung des Coronavirus innerhalb Deutschlands verlangsamt wird, “desto wichtiger ist, was von außen eingeschleppt wird”, sagte Drosten in Bezug auf die Besorgnis über die Ausbreitung von Virusmutanten.

Der Virologe, der die Bundesregierung berät, riet auch in der Debatte zur möglichen Lockerung der derzeitigen Koronabeschränkungen zur Vorsicht: „Irgendwann werden wir so viele Menschen geimpft haben, dass sich das Virus nicht mehr von selbst verbreitet. (…) Die Frage ist nur: Wie lange wird es dauern? Er ist sich nicht sicher, ob dies in naher Zukunft geschehen wird. Wenn die Maßnahmen jetzt einfach beendet würden, “dann werden wir sicher sehen, dass sich das Virus wieder sehr stark vermehrt”.

Die derzeitige Festsperre in Deutschland gilt bis zum 14. Februar. FDP-Chef Christian Lindner forderte am Dienstag eine klar definierte Perspektive zur Lockerung der Beschränkungen.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment