Die Zahl der Todesfälle durch Korona steigt auf über 40.000

Ein türkischer Krankenwagen. (Beispielfoto: nex24)

Ankara – Nachdem die Zahl der Neuinfektionen täglich rapide auf über 60.000 gestiegen war, ordnete die türkische Regierung letzte Woche eine drastische Verschärfung der Koronamaßnahmen an.

Wie der Gesundheitsminister am Freitag bekannt gab, stieg die landesweite Zahl der Todesopfer am vergangenen Tag um 394 auf 40.131. Die Anzahl der Patienten in kritischem Zustand beträgt derzeit 3.534.

Seit Beginn der Pandemie im vergangenen März hat die Gesamtzahl der Infektionen 4,82 Millionen erreicht, von denen sich 4,3 Millionen erholt haben sollen.

Nach einem Rekordanstieg auf über 60.000 in der vergangenen Woche sank die Zahl der Neuinfektionen pro Tag nach Angaben des Ministeriums am Freitag auf 31.891. Von diesen hatten 2.673 Patienten schwere Symptome. Die Gesamtzahl der Patienten mit schweren Symptomen beträgt daher 3.534.

Wie der Gesundheitsminister weiter bekannt gab, wurden seit Beginn der landesweiten Impfkampagne in der Türkei am 14. Januar 22,8 Millionen Menschen gegen das Coronavirus geimpft. 9,1 Millionen Menschen wurden zweimal geimpft.

Harte Sperre

Nachdem die Türkei wochenlang alarmierende Koronazahlen gemeldet hatte, musste die Regierung eine Notbremse ziehen. Letzte Woche wurden zum ersten Mal innerhalb von 24 Stunden mehr als 60.000 Menschen infiziert. Die siebentägige Inzidenz stieg auf über 500, in der Metropole Istanbul waren es sogar 850.

Am vergangenen Donnerstag trat dann eine dreiwöchige Sperrung in Kraft. Alle öffentlichen Gebäude und Schulen bleiben geschlossen. Während dieser Zeit ist das Reisen zwischen Städten nur mit einer Sondergenehmigung möglich

Die Ausgangssperre an Wochentagen dauert jetzt von 19.00 Uhr (vorgezogen von 21.00 Uhr) bis 5.00 Uhr. Während dieser Zeit sind Fahrten zwischen Städten verboten, außer in Notfällen. Wöchentliche Ausgangssperren gelten auch in Hochrisikostädten. Cafés und Restaurants bieten nur Liefer- und Imbissdienste an, während Hochzeitssäle, Sportzentren und Spielhallen bis zum Ende des Ramadan geschlossen bleiben.

Interessant auch

– Corona-Pandemie –
Türkischer Wissenschaftler entwickelt Medikament: Coronavirus in 48 Stunden zerstört

Nach dem deutsch-türkischen Machtpaar Uğur Şahin (55) und Özlem Türeci (53), die mit ihrer Firma BioNTech den mRNA-Impfstoff BNT162b2 gegen das tödliche Virus Covid-19 entwickelten, könnte ein weiterer Forscher türkischer Herkunft einen Durchbruch im Kampf gegen das tödliche Virus erzielen Corona Erfolg.

Türkischer Wissenschaftler entwickelt Medikament: Coronavirus in 48 Stunden zerstört

Leave a Comment