Die Türkei und Albanien wollen die wirtschaftliche Zusammenarbeit stärken

Der albanische Premierminister Edi Rama (l) und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bei einem Treffen in Ankara am 6. Dezember 2020 (Foto: tccb)

Ankara – Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan begrüßte den albanischen Premierminister Edi Rama am Mittwoch mit einer offiziellen Zeremonie in Ankara.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu sowie die Minister für Umwelt und Urbanisierung, Jugend und Sport, Inneres, Kultur und Tourismus, Bildung, Gesundheit, Verkehr und Infrastruktur sowie ihre albanischen Amtskollegen waren bei der Zeremonie anwesend.

(Foto: tccb)

Auf der anschließenden Pressekonferenz kündigte das türkische Staatsoberhaupt an, die Investitionen in Infrastruktur und Tourismus in Albanien zu erhöhen.

“Wir wollen unsere wirtschaftliche Zusammenarbeit auf eine neue Dimension heben”, sagte Erdogan.

Die Türkei und Albanien haben am Mittwoch ebenfalls ein Abkommen unterzeichnet, das die bilateralen Beziehungen auf das Niveau einer strategischen Partnerschaft hebt. Erdogan hob in seiner Rede die historische Beziehung zwischen den beiden Ländern hervor. Der türkische Präsident kündigte außerdem den Bau eines neuen Krankenhauses in Albanien in drei Monaten an, berichtet die Nachrichtenagentur Anadolu.

Interessant auch

– Balkan –
Serbien und die Türkei wollen die Zusammenarbeit in der Verteidigungsindustrie stärken

Serbien und die Türkei wollen ihre Beziehungen zur Verteidigungsindustrie stärken, wie Vertreter beider Länder am Mittwoch bestätigt haben.

Serbien und die Türkei wollen die Zusammenarbeit in der Verteidigungsindustrie stärken

Leave a Comment