Die Niederlande haben auch Impfungen mit dem Astrazeneca-Impfstoff von ⋆ Nürnberger Blatt durchgeführt

Impfung – Bild: Nodar über Twenty20

Nach Hinweisen auf mögliche Nebenwirkungen setzen die Niederlande auch die Impfungen mit dem Corona-Impfstoff des Herstellers Astrazeneca aus. Die Verwendung des Impfstoffs wird für zwei Wochen eingestellt, teilte das Gesundheitsministerium am Sonntagabend mit. Die Arzneimittelbehörde empfahl diese “Vorsichtsmaßnahme” auf der Grundlage neuer Informationen. Weitere Untersuchungen würden nun durchgeführt.

“Die entscheidende Frage ist, ob die Symptome nach oder aufgrund der Impfung aufgetreten sind”, sagte Gesundheitsminister Hugo de Jonge. Bisher ist in den Niederlanden kein Fall bekannt, der schwerwiegende Nebenwirkungen hatte. Der Minister empfahl jedoch allen geimpften Personen, die nach einer Injektion des Astrazeneca-Impfstoffs unerwartete Symptome entwickeln, einen Arzt zu kontaktieren.

Dänemark hat am Donnerstag erstmals Impfungen mit dem Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers ausgesetzt. Die dänische Gesundheitsbehörde verwies auf Berichte über schwere Blutgerinnsel bei geimpften Personen. Es ist jedoch noch nicht endgültig geklärt, ob ein Zusammenhang zwischen den Impfungen und den Gerinnungsstörungen besteht. Seitdem haben Norwegen, Island, Bulgarien und zuletzt Irland die Aussetzung der Impfungen gegen Astrazeneca angekündigt.

Der Impfstoff von Astrazeneca wurde im Januar in der EU zugelassen. In Deutschland und mehreren anderen europäischen Ländern wurde der Impfstoff zunächst nur für Personen unter 65 Jahren zugelassen, da zunächst keine verlässlichen Daten zur Wirksamkeit bei älteren Menschen vorlagen. Der Impfstoff wird jetzt auch für Senioren empfohlen.

Anzeige

Leave a Comment