Die neuen WhatsApp-Funktionen | nex24.news

(Beispielfoto: pixa)

WhatsApp ist neben Telegram oder WeChat nach wie vor eine der beliebtesten Messenger-Apps. Mit WhatsApp können Sie jederzeit mit Menschen aus der ganzen Welt schreiben oder sogar kostenlos telefonieren – WLAN vorausgesetzt. Dies gilt jedoch auch für Telegram, weshalb diese App immer beliebter wird. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, hat das zu Facebook gehörende Unternehmen seiner App neue Funktionen verpasst. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von versteckten Funktionen, mit denen Sie sicher nicht vertraut sind. Hier die neuen Features im Überblick.

Animierte Sticker

WhatsApp hat noch keine animierten Sticker, aber diese sind bei Telegram-Nutzern sehr beliebt. Mit Stickern gehören Emojis mehr oder weniger der Vergangenheit an und verleihen schriftlichen Botschaften einen emotionalen Ausdruck. Zu den animierten Stickern gehört auch ein Stickerpaket der WHO. Sticker lassen sich nun auch auf WhatsApp leichter finden, was unter anderem mit der Suchfunktion kinderleicht ist. Sobald Sie jedoch ein Emoji in eine Nachricht einfügen, werden Ihnen auch verschiedene animierte Sticker vorgeschlagen.

QR-Codes

QR-Codes kennen Sie bestimmt schon aus Aktionen oder zum Versenden und Empfangen von Kryptowährungen. QR-Codes können jetzt auch verwendet werden, um neue Kontakte zu WhatsApp hinzuzufügen. Bisher hatte nur die Messenger App Line eine ähnliche Funktion. Wenn du jemanden neu triffst, musst du nur einen QR-Code scannen und er wird zu deinen Kontakten hinzugefügt.

Verbesserte Telefonkonferenzen

Gruppengespräche per WhatsApp könnten in einer Zeit mit Kontaktbeschränkungen und Homeoffice kaum hilfreicher sein. Gruppen-Chats wurde ein Video-Symbol hinzugefügt, sodass Sie mit nur einem Klick einen Video-Gruppen-Chat starten können. Bis zu acht Personen können nun an den Video-Gruppenchats teilnehmen. Damit Sie nicht alle Teilnehmer im Miniaturformat auf dem Display mit einer Lupe betrachten müssen, müssen Sie jetzt nur noch auf das Bild eines Teilnehmers klicken, um es zu vergrößern.

Dunkelmodus

Der Dark Mode ist bei vielen Nutzern beliebter, da das Schreiben der Nachrichten besser gelesen werden kann. Auch der Hellmodus kann auf Dauer sehr belastend für die Augen sein, was mit dem Dunkelmodus vermieden wird. Wenn Sie auch WhatsApp auf Ihrem PC oder Laptop haben, kann der Dark Mode auf diese Endgeräte ausgeweitet werden.

Individuelle Hintergrundgrafiken

Bisher war es mit WhatsApp nur möglich, einen Hintergrund für alle Chats festzulegen. Jetzt können Sie jedoch den Hintergrund jedes Mal anpassen, wenn Sie chatten. Mit individualisierten Hintergründen ist es viel einfacher, den Familien-Chat vom Arbeits-Chat zu unterscheiden – falls Sie im Chat-Fenster einen Fehler machen. Aber das ist noch nicht alles: WhatsApp bietet auch zusätzliche Hintergrundbilder für den Hell- und Dunkelmodus mit Natur- und Architekturthemen.

So einfach können Sie ein anderes Hintergrundbild festlegen:

  • – Öffnen Sie den Chat, in dem Sie ein neues Hintergrundbild hinzufügen möchten
  • Gehen Sie zu “Weitere Optionen”
  • Wählen Sie “Hintergrund”
  • Wählen Sie eine der zahlreichen Hintergrundgrafiken
  • Wenn es Ihnen nicht gefällt, können Sie die Hintergrundgrafik jederzeit auf den Standard-WhatsApp-Hintergrund zurücksetzen

Neue Funktionen für Sprachnachrichten

Sprachnachrichten sind jetzt noch beliebter als Textnachrichten. Sie sprechen einfach in Ihr Handy und senden jemandem eine Sprachnachricht – oder sogar ein Hörspiel, je nachdem, wie lange Sie sprechen. Zunächst mussten Sie die Mikrofontaste gedrückt halten, um Ihre Sprachnachricht aufzunehmen. Dann gab es eine Funktion mit Schloss-Symbol, bei der man das Mikrofon-Symbol nach oben wischen und seine Sprachnachricht aufnehmen konnte, ohne die Taste die ganze Zeit gedrückt halten zu müssen. Hier gibt es neue Funktionen und Sie können Ihre Sprachnachricht sogar noch einmal abhören oder direkt löschen.

Eine WhatsApp, mehrere Geräte

Sie können WhatsApp jetzt auf mehreren Geräten installieren und nutzen, auch wenn Sie Ihr Smartphone mit Ihrem WhatsApp-Hauptprofil ausgeschaltet haben. Es funktioniert auch, wenn Ihr Smartphone nicht mit dem Internet verbunden ist.

Selbstzerstörungsmodus

Der Selbstzerstörungsmodus ist den Telegram-Benutzern bereits bekannt, und auf Telegram können sowohl Nachrichten als auch Bilder mit einem versehen werden. Optional kann der Selbstzerstörungsmodus gewählt werden, so dass ein Bild oder ein GIF automatisch gelöscht wird, nachdem der Empfänger es gesehen hat.

Bitte nicht stören!

Damit Sie für einen selbstbestimmten Zeitraum keine Benachrichtigungen zu Ihren Chats mehr erhalten, hat WhatsApp eine komplett neue „Bitte nicht stören“-Funktion eingebaut. Derzeit kann die Funktion auf iOS-Geräten nur über die allgemeinen Einstellungen des Smartphones aktiviert werden. Android-Benutzer benötigen eine separate App wie Block Apps. Mit dieser Funktion wird Sie niemand mehr stören, wenn Sie einen gemütlichen Spieleabend genießen Vulkanbet Deutschland tun.

Versteckte Funktionen

So wissen Sie, wann jemand Ihre Nachricht gelesen hat

Die blauen Häkchen sind ein wunderbares Zeichen dafür, dass jemand Ihre Nachricht gelesen oder gehört hat. Aber manchmal warten wir dringend auf eine Antwort. Halten Sie Ihre gesendete Nachricht gedrückt und klicken Sie auf das i-Symbol, um zu sehen, wann Ihre Nachricht gelesen wurde.

Gelöschte Nachrichten lesen

Der Inhalt einer gelöschten Nachricht könnte wichtig gewesen sein. Mit der Notification Log App können Sie bereits gelöschte Nachrichten anderer Benutzer lesen und selbst versehentlich gelöschte Nachrichten wiederherstellen.

Auch interessantT

– Spielen –
Rekorddeal: US-Unternehmen übernimmt türkischen Spieleentwickler Peak für 1,8 Milliarden

Der Online-Spieleanbieter Zynga („Farmville“) aus San Francisco hat für 1,8 Milliarden US-Dollar den türkischen Handyspiel-Entwickler Peak aus Istanbul übernommen.

Rekorddeal: US-Unternehmen übernimmt türkischen Spieleentwickler Peak für 1,8 Milliarden

Leave a Comment