Die EU-Kommission genehmigt die Zulassung des Corona-Impfstoffs von Biontech

(Symbolfoto: pixa)

Brüssel – Die EU hat am Montagabend den ersten Impfstoff gegen das Coronavirus zugelassen.

Wie EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bekannt gab, erteilte die EU-Kommission den Impfstoff dem in Mainz ansässigen Unternehmen Biontech und seinem US-Partner Pfizer zur bedingten Genehmigung für das Inverkehrbringen. “Heute fügen wir dem Kampf gegen Covid-19 ein wichtiges Kapitel hinzu”, sagte von der Leyen. Am Nachmittag hatte die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA bereits eine bedingte Genehmigung für das Inverkehrbringen empfohlen. Die EMA hat den Impfstoff sorgfältig untersucht. Dieser Test zeigte, dass der Impfstoff sicher und wirksam gegen das Coronavirus war, sagte von der Leyen.

Dies bedeutet, dass Impfungen gegen das Coronavirus nun auch in der EU beginnen können. Deutschland erhält die erste Lieferung am 26. Dezember. Wie die Berliner Gesundheitsverwaltung angekündigt hat, werden 151.125 Impfstoffdosen erwartet. Am 28. Dezember werden weitere 521.625 Impfdosen abgegeben und am 30. Dezember weitere 672.750. Für jede Person sind zwei Impfungen geplant.


Leave a Comment