Die Düsseldorfer Mordkommission untersucht das schwer verletzte Kind ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Polizeiauto

Die Mordkommission der Düsseldorfer Polizei hat Ermittlungen gegen ein schwerverletztes Kind eingeleitet. Das fünf Monate alte Kind wurde am Dienstag mit Verletzungen in die Universitätsklinik der Landeshauptstadt eingeliefert, wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei am Donnerstag bekannt gaben. Die Behandlung ergab Hinweise auf Gewalt und den Verdacht eines versuchten Mordes.

Der Vater des Kindes, der ein dringender Verdächtiger war, wurde am selben Tag festgenommen und vor den Richter gebracht. Das Kind ist in akuter Todesgefahr. Es kann davon ausgegangen werden, dass der Säugling seine Verletzungen nicht überlebt.

Leave a Comment