Die Bundespolizei durchsuchte das Flugzeug von Ryanair nach einer außerplanmäßigen Landung in Berlin ⋆ Nürnberger Blatt

Boeing 737 (Symbolbild) – Bild: JJFarquitectos über Twenty20

Ein Flugzeug der irischen Fluggesellschaft Ryanair landete am Sonntagabend außerplanmäßig auf dem Berliner BER-Flughafen und wurde von der Bundespolizei durchsucht. Wie eine Sprecherin der Bundespolizei auf Ersuchen der AFP bekannt gab, war das Flugzeug auf dem Weg von Dublin nach Krakau und landete gegen 20 Uhr auf dem Flughafen der Hauptstadt

Der Grund für den Zwischenstopp war zunächst unklar. Nachdem “ein polizeilicher Grund” aufgezeichnet worden war, leitete die Polizei Maßnahmen zur Abwendung von Gefahren ein, die zunächst am Montagabend fortgesetzt wurden. Die Sprecherin wollte aus taktischen Gründen keine weiteren Details liefern.

Die 160 Passagiere mussten das Flugzeug verlassen und wurden im Terminal betreut. Sobald der Polizeieinsatz abgeschlossen sei, könne die Maschine den Flug fortsetzen, sagte die Sprecherin.

Leave a Comment