Die Bergung des 4000 Jahre alten Bootes vom Bodensee begann mit dem Lesen des Nürnberger Blattes

Bodensee – Bild: dvoevnore via Twenty20

Experten haben begonnen, ein mehr als 4.000 Jahre altes Wasserfahrzeug aus dem Bodensee zu retten. Das prähistorische Boot ist ein acht Meter langes sogenanntes Einbaumkanu aus Lindenholz, wie das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg am Mittwoch bekannt gab. Das Einbaum-Kanu aus dem 24. bis 23. Jahrhundert v. Chr. Ist das älteste bekannte Wasserfahrzeug vom Bodensee.

Der Schiffsfund in der Seerhein bei Konstanz wurde im Herbst 2018 gemeldet. Schon eine erste Inspektion vor Ort ergab, dass es sich bei dem Fund um ein Einbaum-Kanu handelte. “Mit der Entdeckung kann die Nutzung des Sees als Wasserstraße oder Fischwasser jetzt erstmals dokumentiert werden”, sagte Bezirkspräsident Wolfgang Reimer. In der Gegend gibt es jedoch keine Überreste, die mit dem jahrtausendealten Boot verbunden sind.

Im Gegensatz zu einem im bayerischen Bodensee entdeckten Eichenbaum kann die Linde nicht in einem Stück geborgen werden. Dafür sei das Holz zu zerbrechlich und zu weich, sagte der Distriktpräsident. Die anspruchsvolle Rettungsaktion wird voraussichtlich mehrere Wochen dauern.

Leave a Comment