Die Befürchtungen der Deutschen über die künftige Zunahme der Koronapandemie ⋆ Nürnberger Blatt

Angst – Bild: MargJohnsonVA über Twenty20

Die Zukunftsängste der Deutschen haben sich während der Koronapandemie verstärkt. Dies ist das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem infas-Institut, aus der das Redaktionsnetzwerk Deutschland (Dienstagausgabe) zitiert. Während im Frühjahr letzten Jahres 38 Prozent der Befragten der Aussage „Ich mache mir große Sorgen um meine Zukunft“ zustimmten, waren es laut der Studie im Dezember bereits mehr als 50 Prozent.

Im Rahmen der Studie „Sozialer Zusammenhalt in Zeiten der Pandemie“ befragten die Forscher im vergangenen Jahr dreimal 611 Menschen. Die Zukunftsängste nahmen insbesondere bei jungen Menschen unter 30 Jahren erheblich zu. Im Dezember 2020 äußerten laut Studie zwei Drittel der Befragten in dieser Altersgruppe Bedenken hinsichtlich der Zukunft, während der Wert in den anderen Altersgruppen gleich war zwischen 20 und 40 Prozent.

Ein Grund dafür liegt nach Ansicht der Forscher in der zunehmenden Isolation junger Menschen: Unter den befragten unter 30-Jährigen stieg der Anteil derjenigen, die sich einsam fühlten, von 46 auf 71 Prozent. Gleichzeitig war die Zustimmung zu den Koronamaßnahmen durch Bund und Länder in dieser Altersgruppe und in der Altersgruppe der über 75-Jährigen am höchsten. “Ich sehe dies als starken Ausdruck sozialer Solidarität der jüngeren Generation”, sagte Stephan Vopel, Leiter des Programms Living Values ​​bei der Bertelsmann Foundation, dem RND.

44 Prozent der befragten Niedriglohnempfänger und 42 Prozent der befragten 45- bis 59-Jährigen bewerteten die deutsche Gesellschaft als gespalten und klar. Laut der Studie sehen diejenigen, die eine größere Uneinigkeit in der Gesellschaft wahrnehmen, die Maßnahmen zur Eindämmung der Koronapandemie auch eher als kritisch an und vertrauen der Bundesregierung weniger. “Wenn es nicht möglich ist, die in ihrer prekären Situation extrem gestressten Menschen wirtschaftlich abzusichern und die Menschen wieder besser in den demokratischen Prozess einzubeziehen, besteht die Gefahr einer Spaltung der Gesellschaft in einem in der Bundesrepublik bislang unbekannten Ausmaß.” “warnte der Bertelsmann-Studienleiter Kai Unzicker gegenüber dem RND.

Leave a Comment