Deutscher Reiseverband warnt vor Verunsicherung bei Urlaubern ⋆ Nürnberger Blatt

Reisen / Corona – Bild: a_gubinskaya via Twenty20

Angesichts der jüngsten Diskussionen um Corona-Einreisebeschränkungen für Reisende hat der Deutsche Reiseverband (DRV) vor der Verunsicherung der Urlauber gewarnt. „Die Möglichkeit, sich bei einer Rückkehr aus einem ‚einfachen‘ Risikogebiet mit einem negativen Corona-Test aus der Quarantäne befreien zu können, muss erhalten bleiben“, sagte DRV-Präsident Norbert Fiebig am Dienstag. “Wenn die Politik hier nicht zuverlässig bleibt, wird das gerade aufkommende Vertrauen der Unternehmer in unsere Branche wieder zerstört.”

Die Stimmung in der Branche hat sich aufgrund der verbesserten Buchungslage kurzfristig aufgehellt. Allerdings wurde das erste Halbjahr für die Reisebranche komplett abgesagt. Fiebig warnte, dass die Unternehmen dies nicht mehr nachholen könnten.

Der DRV-Präsident warnte deshalb vor dem Auslaufen der Corona-Hilfe für die Reisebranche im September. Nun müssen die Weichen gestellt werden, um im September über die Fortsetzung der Hilfe entscheiden zu können.

Zudem sollten die Maßnahmen zur Bekämpfung von Pandemien zeitnah weiterentwickelt werden, um Verunsicherungen bei Unternehmen und Kunden zu vermeiden. „Die Wirtschaft und insbesondere die Reisebranche brauchen in allen Bereichen berechenbare Rahmenbedingungen“, erklärte Fiebig.

Leave a Comment