Der olympische Fackellauf beginnt in Fukushima ohne Zuschauer ⋆ Nürnberger Blatt

Olympische Spiele in Tokio – Bild: xclaudiahx über Twenty20

Ein Jahr später begann am Donnerstag in Fukushima der olympische Fackellauf für die Sommerspiele in Tokio. Wegen der Koronapandemie durften keine Zuschauer an der Zeremonie teilnehmen, sondern sie wurde live übertragen. “Diese kleine Flamme hat nie die Hoffnung verloren und hat auf diesen Tag gewartet wie eine Kirschblütenknospe, die kurz vor der Blüte steht”, sagte der japanische Chef der Spiele, Seiko Hashimoto.

Die roségoldene olympische Fackel in Kirschblütenform wurde im J-Village-Sportkomplex in Fukushima angezündet, der nach der dreifachen Katastrophe im Jahr 2011 als Einsatzzentrum diente. Zehn Jahre nach dem Erdbeben, dem Tsunami und der Atomkatastrophe begann der Der Fackellauf in Fukushima soll der Welt auch die Fortschritte beim Wiederaufbau der Region zeigen.

Sie hofft, dass die olympische Flamme als “Lichtstrahl am Ende der Dunkelheit” dienen wird, sagte Hashimoto. Mitglieder der japanischen Frauenfußballnationalmannschaft zündeten die Fackel an der olympischen Flamme an, die seit letztem Jahr in Japan ist.

Während des Fackellaufs dürfen Zuschauer nur an Schutzmaßnahmen und in der Nähe ihres Wohnortes teilnehmen. Die 10.000 Träger sowie die Organisatoren müssen ebenfalls die Maßnahmen zur Infektionskontrolle einhalten.

Die 9.600 Kilometer lange Strecke durch alle 47 japanischen Präfekturen wird voraussichtlich bei der Eröffnungsfeier im Juli im Olympiastadion von Tokio enden. Wegen der Pandemie wurden die Olympischen Sommerspiele 2020 um ein Jahr verschoben. Sie sollen nun vom 23. Juli bis 8. August stattfinden. Aufgrund der Gesundheitskrise werden die Spiele ohne ausländische Zuschauer stattfinden.

Leave a Comment