Der legendäre Pornoverleger Larry Flynt stirbt ⋆ Nürnberger Blatt

Larry Flynt - Bild: J Chang aus den USA, CC BY-SA 2.0, über Wikimedia Commons
Larry Flynt – Bild: J Chang aus den USA, CC BY-SA 2.0über Wikimedia Commons

Der legendäre US-Pornomogul Larry Flynt ist tot. Der Gründer der Zeitschrift “Hustler” starb im Alter von 78 Jahren in Los Angeles, wie US-Medien am Mittwoch unter Berufung auf seine Familie berichteten. Laut der Promi-Website “TMZ” starb er an den Folgen einer Herzinsuffizienz.

Flynt war ein höchst umstrittener Verlag und ein Verfechter des Rechts auf freie Meinungsäußerung. 2017 kündigte er eine Belohnung von 10 Millionen US-Dollar für die Kompromittierung von Informationen über den damaligen Präsidenten Donald Trump an, die zu seiner Amtsenthebung führten.

Flynt gründete “Hustler” 1974 als härtere Alternative zu Erotikmagazinen wie “Playboy”. Er schuf ein Geschäftsimperium mit Dutzenden von Magazinen, Internet-Pornoseiten, Clubs und einem Casino. 1996 wurde Flynt in dem Hollywood-Film “Larry Flynt – Die nackte Wahrheit” von Milos Forman mit Woody Harrelson in der Hauptrolle erinnert.

1978 wurde Flynt von einem Rechtsextremisten erschossen, nachdem er Bilder von verschiedenen Hautfarben veröffentlicht hatte. Seitdem ist Flynt im Rollstuhl von der Taille abwärts gelähmt.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment