Der Corona-Impfstoff Moderna erhält in den USA eine Notfallzulassung ⋆ Nürnberger Blatt

Impfung – Bild: TatianaMara über Twenty20

Der Corona-Impfstoff des US-amerikanischen Pharmaunternehmens Moderna hat in den USA eine Notfallzulassung erhalten. Die FDA gab dies am Freitagabend (Ortszeit) bekannt. Es ist die weltweit erste Zulassung für den Wirkstoff Moderna. In den USA hatte der Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer bereits eine Notfallzulassung erhalten.

“Mit der Verfügbarkeit von zwei Corona-Impfstoffen hat die FDA einen weiteren entscheidenden Schritt im Kampf gegen diese Pandemie unternommen”, sagte Stephen Hahn, Leiter der Behörden. Die Impfkampagne mit dem in der vergangenen Woche zugelassenen Wirkstoff Biontech Pfizer begann am Montag in den USA.

In den USA wurden bereits mehr als 17,4 Millionen Koronainfektionen und mehr als 313.000 Todesfälle bestätigt – mit Abstand die weltweit höchsten Zahlen. Derzeit werden täglich mehr als 200.000 Neuinfektionen und manchmal mehr als 3000 Todesfälle registriert. US-Vizepräsident Mike Pence ließ sich am Freitag vor den Kameras impfen, um das Vertrauen in die Impfungen zu fördern.

In Europa prüft die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) derzeit mögliche Notfallgenehmigungen für alle EU-Länder. Die Agentur hat angekündigt, am kommenden Montag über den Biontech Pfizer-Impfstoff und am 6. Januar über den Moderna-Impfstoff zu entscheiden. Bei positiver Abstimmung sollten die ersten Menschen in Deutschland und den anderen EU-Ländern vor Jahresende geimpft werden.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment