Deniz Nakis Fangemeinde so dumm wie Stroh

(Archivfoto: nex24)

Ein Gastbeitrag von Nabi Yücel

In Deutschland gab es einen Klassiker der Verschwörungsideologie, der offenbar immer noch anhält: “Sie” wollen die Regel an sich reißen; “Sie” sind für alles verantwortlich. Es war einmal, dass Juden für alles verantwortlich gemacht wurden. Heute symbolisiert ein fiktives Kollektiv türkisch-muslimischer Gemeinschaften Verbrechen, Unglück und Weltherrschaft.

Was ist bis jetzt passiert:

In der Schweiz Rümlang In einem Briefkasten der türkischen Schweizer Gemeinschaft wurde ein verdächtiges Objekt entdeckt, das einen groß angelegten Einsatz von Rettungskräften und des Bombenabfertigungskommandos auslöste. Das Objekt konnte sicher wiederhergestellt werden, aber es war nur einen kleinen Bericht in den Medien wert, da dieser Textblock lang ist. Während die Schweizer Behörden im Dunkeln tasteten und die Medien unerwartet Zurückhaltung ausübten, berichtete der apoistische volkstümlich-kurdische Jugendguerilla und übernahm die volle Verantwortung für das “Sprengen der Briefkästen”. Es war die Rede von “zwei Säulen des türkischen Faschismus”.

Vor mehr als drei Jahren stellte der Profifußballer Deniz Naki fest, dass er auch in Deutschland nicht mehr sicher war, weshalb er auf der Autobahn prompt beschossen wurde – von wem das noch nicht geklärt ist. Nun, im Moment müssen die “grauen Wölfe” und der türkische Geheimdienst wirklich hart arbeiten, um Naki heimlich aus der deutschen Untersuchungshaft zu befreien und ihn in die Türkei zu überführen, wo er als “Kurde” verfolgt werden kann.

Jetzt verfolgt das Landgericht in Aachen den Fall zwischen Deniz Naki und den kurdischen Verwöhnern “Bahoz” anstelle der Staatssicherheitskammer in Köln. Naki kann kein Drama mehr über politische Verfolgung drehen und seine Fangemeinde ist seitdem stumm wie ein Strohhalm.

Was passiert jetzt:

Wie jedes Jahr lädt Sie der türkische Präsident zu einem traditionellen Essen ein. Diesmal ist es wieder Erdogan, der Prominente, Sportler, Generäle, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und ja, deutsche Türken zum Iftar einlädt, um gemeinsam im Ramadan das Fasten zu brechen.

Auch diesmal wurden „Türken“ aus Deutschland eingeladen; die Damen und Herren der größten deutsch-türkischen Religionsgemeinschaften, DITIB, Atib, Milli Görüs usw ..

Während diese Religions- und Kulturgemeinschaften in Deutschland einen interkulturellen Dialog vortäuschen, schmieden sie gemeinsam mit Erdogan – jedes Jahr bei Iftar – “hinter verschlossenen Türen” Pläne, die Herrschaft über Deutschland an sich zu reißen.

Wer als erster diese Verschwörung aufgedeckt hat, sei es der „Experte“ Burak Copur, Lennart Pfahler von WELT oder der Alhambra-Absolvent Eren Güvercin, der versucht hat, den „interreligiösen Dialog“ zu fördern, ist wirklich irrelevant. Entscheidend ist, dass diese Verschwörungstheorien in der Linken zu PI News gefangen sind.

Und wenn etwas stecken bleibt und Sie fest daran glauben, wollen Sie glauben, dass die Bundesregierung oder die Landesregierungen in der Funktion eines Fünftels offensichtlich nichts gegen diese „Islamisten“, „Faschisten“ oder „Völkermordleugner“ unternehmen Spalte, dann kommt die Impotenz hoch. Wird anschaulich in den sozialen Netzwerken veranschaulicht, insbesondere unter den Tweets dieser vielversprechenden politischen Kandidaten und Haustürken.

Das einzige Problem ist, dass diese vermeintliche Ohnmacht schließlich zu Frustration, dann zu Aggression und letztendlich zu Opfer und Leiden führt. Dies ist derzeit im Rümelang auf Briefkästen, auf den Moscheen in Europa, die heute verletzt oder erneut angegriffen wurden, oder auf den umgestürzten Grabsteinen auf einem muslimischen Friedhof zu sehen. Um es ganz klar auszudrücken, die unhaltbaren Vorwürfe gegen ein fiktives Kollektiv.

Auf jeden Fall weiß ich nicht, dass die „grauen Wölfe“ im gleichen Zeitraum jüdische Friedhöfe entweihten, kurdische Institutionen, Aleviten-Kultur- und Gebetszentren angriffen, ihre Briefkästen in die Luft sprengten oder Persönlichkeiten wie Deniz Naki angriffen. Ich meine, welche „grauen Wölfe“ wurden in den letzten Jahren strafrechtlich verfolgt? Wie viele Sympathisanten und Führer der Volkisch-Kurdischen PKK, der Antifa oder der rechten Szene wurden bisher allein in Deutschland verurteilt, weil sie das getan haben, was ihnen vorgeworfen wurde?

Anscheinend tritt der deutsche Verfassungsstaat in Kraft, was sich in den unzähligen Verurteilungen von ethnischen Kurden mit türkischer oder deutscher Staatsbürgerschaft, deutschen Anti-Fam-Mitgliedern oder deutschen rechten Gesellschaften widerspiegelt. Mit anderen Worten, obwohl es einerseits Überzeugungen und andererseits eine fiktive Gefahr gibt, die sich jedoch noch nicht erfüllt hat, scheinen die Verschwörungstheoretiker immer noch die Autorität zu haben, zu interpretieren. Die Medien verschlingen buchstäblich diese Geschichten über Weltherrschaft, Unterdrückung oder Infiltration, die Erdogan jedes Jahr zu pflegen scheint.


Dieser Gastbeitrag spiegelt die Meinung des Autors wider und gibt nicht unbedingt den Standpunkt von nex24 wieder.


Zum Thema

– Aachen –
Erdogan-Kritiker Ex-St. Pauli-Profi Deniz Naki in Haft

Er war von seinen Fans als “Erdogan-Kritiker” gefeiert worden, und als sein Auto im Januar 2018 auf der A4 in der Nähe von Düren beschossen wurde, machte er den türkischen Geheimdienst MIT in einem Interview mit DIE WELT für den Angriff verantwortlich. Erdogan versucht ihn zum Schweigen zu bringen.

Erdogan-Kritiker Ex-St. Pauli-Profi Deniz Naki in Haft

Leave a Comment