Das türkische Präsidentenamt kündigt die Umstellung auf den lokalen Kurierdienst BIP an

(Symbolfoto: pixa)

Ankara – Nach der Ankündigung neuer Nutzungsbedingungen durch Whatsapp gibt es einen weltweiten Ansturm auf alternative Kurierdienste wie Signal und Threema.

Am Samstagabend wechselte auch das türkische Präsidentenamt zum örtlichen Dienst BIPMobile bekannt.

(Screenshot / Twitter)

Neue Nutzungsbedingungen für WhatsApp

WhatsApp bittet Benutzer seit einigen Tagen, den neuen Geschäftsbedingungen zuzustimmen.

Whatsapp wird daher in Zukunft personenbezogene Daten mit Facebook austauschen. Dazu gehörten auch Telefonnummern und Informationen darüber, wie Benutzer mit anderen interagieren. Bisher konnte dies deaktiviert werden. Jeder, der den neuen Nutzungsbedingungen nicht zustimmt, wird im Februar von seinem WhatsApp-Konto ausgeschlossen.

Für die Menschen in der Europäischen Union sind die Veränderungen jedoch nicht so gravierend.

Tatsächlich fügt Whatsapp nur Informationen über die Rechtsgrundlage hinzu, auf der Daten verarbeitet werden, und überarbeitet einige Passagen zur Kommunikation mit Unternehmen. In der EU sind die Bürger durch die DSGVO davor geschützt.

Dafür die Sueddeutsche Zeitung::

Die Verwirrung ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass Whatsapp verschiedene Versionen seiner Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien bereitstellt: jeweils eine für die europäische Region und eine für Menschen in der übrigen Welt – letztere ist auch in deutscher Sprache verfügbar, was die Verwechslungsgefahr erhöht .


Leave a Comment