Das Team “Ocean Viking” sucht verzweifelt nach einem sicheren Hafen für 422 Flüchtlinge ⋆ Nürnberger Blatt

“Ocean Viking” – Bild: Daniel Leite Lacerda /. CC BY-SA

Die Helfer des Rettungsschiffs “Ocean Viking” suchen verzweifelt nach einem sicheren Hafen für 422 Flüchtlinge an Bord. Es sei “die Pflicht der europäischen Staaten”, dem Schiff einen “sicheren Ort zuzuweisen, an dem die Überlebenden sofort an Land gehen können”, sagte die Rettungskoordinatorin der Organisation SOS Méditerranée, Luisa Albera, am Sonntag. Das Team rettete die Migranten vor der libyschen Küste aus der Not.

“Diese Woche haben so viele Menschen versucht, über das zentrale Mittelmeer aus Libyen zu fliehen wie seit Monaten nicht mehr”, sagte Albera. Die Wetterbedingungen für eine Flucht waren besonders günstig. Das Rettungsteam kümmert sich derzeit um 422 Migranten, die sich auf dem Schiff befinden. “Einige sind in einem prekären Gesundheitszustand”, sagte Albera. Acht Flüchtlinge hatten positiv auf das Corona-Virus getestet und wurden isoliert.

Die Wettervorhersage für Regen und starken Wind schafft zusätzliche Probleme für die Helfer. “Wir können nicht jedem, der gerettet wurde, einen Platz in den Schutzbehältern an Deck bieten”, erklärte Albera. Den Informationen zufolge gehören zu den Migranten auch kleine Kinder, schwangere Frauen und unbegleitete Minderjährige.

Offiziellen Angaben zufolge starben im vergangenen Jahr mehr als 1200 Menschen beim Versuch, das Mittelmeer nach Europa zu überqueren. Experten gehen jedoch von einer hohen Anzahl nicht gemeldeter Fälle aus.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment