Das sind die zukünftigen Stars der Drei Löwen ⋆ Nürnberger Blatt


Fußball ist eine der beliebtesten Sportarten der Welt. Länder wie Deutschland, Frankreich und England sind für ihre großen Fußballtalente bekannt. In diesem Artikel schauen wir uns die drei vielversprechendsten Lions-Stars an.

Marcus Rashford

Marcus Rashford spielt seit Beginn seiner Profifußballkarriere für Manchester United. 2015 spielte er zum ersten Mal für die erste Mannschaft von Manchester, nachdem er zuvor für die U21 von Manchester United gespielt hatte. Rashford wird im Sturm meist auf der Position des linken Flügels eingesetzt. Während seiner Karriere erzielte Rashford in 179 Spielen 55 Tore.

Abseits des Fußballplatzes ist der 23-Jährige für sein soziales Engagement bekannt. 2020 erhielt er für sein Engagement die Ehrendoktorwürde der University of Manchester. Er wurde auch von Königin Elizabeth II. übernommen. zum Mitglied des “Orden of the British Empire” ernannt. Seit 2016 ist Rashford auch für die englische Nationalmannschaft aktiv, wo er in 43 Spielen für die „Three Lions“ 12 Tore erzielte. Während der EM 2021 saß Rashford fast ausschließlich auf der Bank, da Raheem Sterling auf seiner Position eingesetzt wurde. Im Finale gegen Italien wurde Rashford in der 119. Minute zum Elfmeterschießen eingewechselt. Rashford hatte zuvor 15 seiner letzten 17 Elfmeter verwandelt. Allerdings scheiterte er im Finale sehr unglücklich am Pfosten, einige Zentimeter fehlten am Tor.

Bukayo Saka

Bukayo Saka spielt derzeit für Arsenal und wird hauptsächlich im Mittelfeld auf dem linken Flügel eingesetzt. Er erzielte 6 Tore in 49 Premier-League-Spielen für Arsenal (Stand 21. Februar 2021). Mit einem Marktwert laut Transfermarkt.de rund 65 Millionen Euro Saka ist der teuerste Spieler von Arsenal. Da Saka noch ganz am Anfang steht, gehen Arsenal und grundsätzlich die gesamte Premier League davon aus, dass er noch eine vielversprechende Karriere im Profifußball vor sich hat.

Er war 19 Jahre alt, als er bei seiner ersten Europameisterschaft für die Three Lions, die Nationalmannschaft Englands, antrat. Coach Gareth Southgate setzt auf das Talent und lässt ihn viel spielen. Auf diese Weise soll sein Talent weiter gefördert werden. Im Finale schoss er den letzten, entscheidenden Elfmeter und wurde leider nicht gegen Italiens Torhüter Donnarumma gekämpft.

Phil Foden

Phil Foden spielt seit Beginn seiner Karriere für Manchester City. In der Saison 2017/18 spielte er erstmals für die A-Nationalmannschaft von Manchester City. Mit seiner Mannschaft erreichte er in der Saison 2020/21 erstmals in der Vereinsgeschichte das Endspiel der UEFA Champions League, wo Manchester City dann trotz der Favoritenrolle beim Underdog Chelsea FC mit 0:1 verlor. Für die Champions League 2021/22 steht Manchester City laut Betway Football Wetten wieder absoluter Favorit auf den Titel mit einer Quote von 4,50. Auf Platz zwei der Favoriten steht der FC Bayern München (Stand 22. Juli). In seinen 3 Jahren bei Manchester City erzielte Foden 15 Tore in 69 Ligaspielen (Stand Ende der Saison 2020/21).

Nach ihm die Three Lions für den größten Teil seiner Karriere Foden spielt seit 2020 für Englands A-Nationalmannschaft. Allerdings wurde er bisher kaum eingesetzt, in seinen 8 Spielen für England erzielte er 2 Tore (Stand 19. Juni). Foden wurde 2021 zum Young Player of the Year gewählt. Trotz seiner herausragenden Leistung wurde Foden von Englands Trainer Gareth Southgate während der EM 2021 kaum eingesetzt. Das lag vor allem daran, dass die Three Lions viele extrem gute Spieler haben, die auf Fodens Position spielen können. Southgate setzte bei der Europameisterschaft auf die erfahrenere Raheem Sterling.

Jadon Sancho

Sancho spielt seit 2017 für Borussia Dortmund, meist wird er im Mittelfeld aber auch mal auf den Flügeln eingesetzt. In seinen 104 Spielen beim BVB erzielte Sancho 38 Tore. Sancho hat für den BVB bereits mehrere Rekorde gebrochen, er ist der einzige Spieler mit 50 Assists in nur 99 Bundesliga-Spielen und damit auch der jüngste Spieler mit 50 Assists.

Zudem spielt das Ausnahmetalent seit 2018 in der englischen A-Nationalmannschaft. In 22 Länderspielen erzielte Sancho drei Tore für England (Stand 12. Juli 2021). Bei seiner ersten Europameisterschaft, der EM 2021, kam Sancho kaum zum Einsatz, weil es auf seiner Position erfahrenere Spieler gab, die Trainer Southgate bevorzugte. Im Finale gegen Italien schoss Sancho mit Marcus Rashford in der 119. Minute einen der fünf Elfmeter. Nachdem Marcus Rashford am Pfosten gescheitert war, war Sancho enorm unter Druck, da er treffen musste, damit England noch alleine gewinnen konnte. Leider scheiterte er trotz eines guten Elfmeters an Italiens Torhüter Gianluigi Donnarumma. Da auch Bukayo Saka verfehlte, verlor England das Finale mit 2:3 gegen Außenseiter Italien.

Leave a Comment