Das neue Hochhaus in Frankfurt soll Deutschlands höchster Büroturm werden

(Symbolfoto: Screenshot / Pixabay)

Frankfurt am Main – In der hessischen Finanzmetropole Millennium-Turm der höchste Wolkenkratzer der Stadt wird gebaut.

Der künftige Turm im Europaviertel mit einer Höhe von 300 Metern würde den bisherigen Spitzenreiter, den Commerzbank-Tower, der mit 259 Metern der höchste Büroturm Deutschlands ist, ersetzen.

Als die FAZ und der Frankfurter Rundschau Bericht, das Hochhaus soll aus zwei Türmen bestehen. In einem Turm ist ein Büro- und Hotelkomplex geplant, im anderen ein Wohnkomplex mit 500 Wohnungen.

Auf dem Dach des Hochhauses wird es auch eine Aussichtsplattform geben. Der Frankfurter Architekt Ferdinand Heide hat die Ausschreibung für den Bau des Millennium Towers gewonnen.

In der Bankenmetropole gab es bereits Ende der 1990er Jahre Pläne für den Bau des Millennium Towers. Das Architekturbüro Albert Speer & Partner erstellte im Rahmen des Hochhaus-Masterplans für die Stadt Frankfurt ein Konzept für den Millennium Tower.

2001 erteilte die Stadt die Baugenehmigung für das Hochhaus, die jedoch nie umgesetzt wurde. Die Bauarbeiten für das Rekordhochhaus sollen 2023 beginnen.

Kemal Bölge / Frankfurt

Auch interessant

– Central Park-Turm –
100 Millionen Dollar: Verkaufsstart für das höchste Wohngebäude der Welt

Das landesweite Immobilienentwicklungsunternehmen Extell Development Company gab heute den Verkaufsstart für das höchste Wohngebäude der Welt bekannt.

100 Millionen Dollar: Verkaufsstart für das höchste Wohngebäude der Welt


Leave a Comment