Corona-Patienten mindestens sechs Monate vor erneuter Infektion geschützt ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Corona
Symbolisches Bild: Corona

Laut einer Studie können Menschen, die an Korona leiden, auf einen weiteren Schutz vor Covid-19 nach der Genesung hoffen. Der Grund dafür sind sogenannte Gedächtniszellen, die in der Lage sind, die zur Bekämpfung der Infektion notwendigen Antikörper auch mehr als sechs Monate nach dem Überleben der Koronakrankheit zu produzieren. Dies geht aus einem Artikel hervor, der am Montag von Schweizer und US-amerikanischen Forschern in der Zeitschrift “Nature” veröffentlicht wurde “. Die Gedächtniszellen sind “essentiell” für die Wirksamkeit der Koronaimpfungen.

Untersuchungen von 87 bestätigten Koronapatienten haben gezeigt, dass die Antikörper nach der Genesung wieder verschwinden. Die Reaktion der sogenannten B-Speicherzellen ist aber noch gut sechs Monate später verfügbar. Dies deutet darauf hin, dass die Körper bereits infizierter Personen „schnell und effizient“ auf weitere Infektionen reagieren könnten.

Die Dauer der Immunität gegen Sekundärinfektionen mit dem Virus ist ein zentrales Thema im weltweiten Kampf gegen die Pandemie. Frühere Studien hatten bereits ein schnelles Verschwinden der Corona-Antikörper gezeigt und damit Befürchtungen geweckt, dass Impfungen keinen dauerhaften Schutz gegen Covid-19 bieten könnten.

Jetzt bewerben!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment