Corona-Krise ist “Stresstest” für Demokratie ⋆ Nürnberger Blatt

Stephan Harbarth – Bild: Olaf Kosinsky, CC BY-SA 3.0über Wikimedia Commons

Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, sieht in der Koronapandemie einen Stresstest für die Rechtsstaatlichkeit. “Diese Pandemie ist ein Stresstest für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in allen liberalen Systemen, auch in Deutschland”, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Aber der Kampf gegen das Coronavirus findet nach dem Gesetz statt. Die Justiz erfüllt ihre Aufgabe vorbehaltlos. “Er glaubte nicht an” alarmistische Schwanenlieder zur Rechtsstaatlichkeit “, sagte Harbarth

Die Maßnahmen, die nicht nur tief in die Grundrechte eingegriffen haben, sondern auch “sehr wichtige Grundrechte, nämlich die Grundrechte auf Leben und körperliche Unversehrtheit, schützen”, betonte der Präsident des Verfassungsgerichts.

Auf die Frage nach einer oberen Frist für die Sperrung der Korona sagte der höchste Richter in Deutschland: “Je länger solche Maßnahmen dauern, desto strenger sind die Anforderungen an ihre Rechtfertigung.”

Die Gerichte prüften, ob die Politiker verständlich zu ihren Einschätzungen gekommen waren und ob die verschiedenen Grundrechte angemessen ausgewogen waren. “Die Frage, ob dies in allen Wirtschaftszweigen verhältnismäßig war, wird die Gerichte in den kommenden Jahren beschäftigen”, sagte Harbarth.

Leave a Comment