Christliche Assyrer klagen über Gewalt durch PKK-Ableger

Kämpfer der YPG, des syrischen Arms der PKK. (Archivfoto)

Qamischli – Nach offiziellen Angaben eskaliert die Gewalt gegen die assyrische Minderheit in Nordsyrien. Mehrere Entführungen von Persönlichkeiten der christlich-assyrischen Minderheit legen nahe, dass die ethnisch-kurdischen „Demokratischen Kräfte Syriens“ (SDF) die christliche Minderheit zwingen wollen, sich ihrem Befehl zu beugen.

Nach jüngsten Berichten der “Assyrien-Fernsehen” Der in Schweden ansässige assyrische Kirchenvertreter Samer Danho wurde Anfang dieser Woche von SDF-Milizen entführt. Es ist der dritte Entführungsfall innerhalb weniger Wochen. „Assyria TV“ berichtete zuvor über die Entführung der Ratsmitglieder der syrisch-orthodoxen Kirche in Zalin, Georges Safar und Abdulahad Adam, die Chefs der Farmen in al-Malikiya.

(Screenshot / Assyrien TV)

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die Honoratioren von der SDF und der ihr angegliederten “Dawronoye” entführt, weil sie sich weigerten, den von der SDF vorgeschriebenen kurdischen Lehrplan zu akzeptieren oder sie kritisiert hatten. Der kurdische Lehrplan ist seit langem einer der Hauptgründe dafür, dass die assyrische Minderheit in Qamischli nicht der faktischen Autonomieverwaltung Nord- und Ostsyriens (Rojava) beitreten will und ist seither Repressionen ausgesetzt.

Nach den jüngsten Entführungen von Persönlichkeiten wächst die Sorge um deren Leib und Leben. Erst wenige Jahre zuvor hatte die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) zahlreiche Prominente und Zivilisten der assyrischen Minderheit entführt und unter Druck gesetzt.

Die im Wesentlichen aus der ethnisch-kurdischen YPG hervorgegangenen „Demokratischen Kräfte Syriens“ (SDF) gelten als Ableger der Terrororganisation PKK.

Nabi Yücel

Auch interessant

Assyrisch-christlicher Journalist: Westliche Medien erlauben keine kritischen Fragen zur PKK oder YPG

Assyrische Christen und Aramäer sind frustriert über die westliche Medienberichterstattung über die Terrororganisation PKK und ihren syrischen Ableger YPG. Die Berichte entsprechen nicht der Realität und wer Fragen oder Einwände hat, wird in Europa nicht gehört.

Assyrisch-christlicher Journalist: Westliche Medien erlauben keine kritischen Fragen zur PKK oder YPG

Leave a Comment