CDU Vice Strobl erwartet, dass die Kandidatenfrage am Montag geklärt wird ⋆ Nürnberger Blatt

Thomas Strobl – Bild: Robin Krahl, CC-by-sa 4.0. Quelle: Wikimedia Commons

Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Thomas Strobl geht davon aus, dass die Organe seiner Partei am Montag über die Kandidatur der Union für den Kanzler abstimmen werden. “Das Präsidium und das Bundesvorstand sind jetzt der richtige Ort, um die Position der CDU zur Kanzlerkandidatur zu erörtern und zu entscheiden”, sagte der badisch-württembergische Innenminister der “Stuttgarter Zeitung” und der “Stuttgarter Nachrichten” (Montag) Ausgaben).

CDU-Chef Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder erklärten in einer geschlossenen Sitzung der Fraktion am Sonntag ihre Bereitschaft, sich als Nachfolger von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu bewerben. Beide wollen nun die Kandidatenfrage schnell und einvernehmlich lösen – der Zeitplan und das Verfahren blieben unklar.

Am Montag werden die Präsidien der CDU und der CSU getrennte Sitzungen abhalten, um die konkurrierenden Ansprüche ihrer Parteiführer zu erörtern. Laschet sagte, er wolle den engsten Führungskreis seiner Partei um das Vertrauen in seine Kandidatur werben. Er ließ es offen, ob er dieses Vertrauen in Form eines Beschlusses zum Ausdruck bringen möchte. Söder sagte am Sonntagabend, dass er in einem Gespräch mit Laschet “tatsächlich” zugestimmt habe, “dass es keine Entscheidung gibt, die jetzt getroffen werden muss”.

Leave a Comment