Bundestagswahl 2021: Wahlbeteiligung bis 14 Uhr

(Foto: pixa)

Wiesbaden – Bei der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am Sonntag, 26. September 2021, wird der Bundeswahlleiter am Nachmittag den “Zwischenstand der Wahlbeteiligung bis 14:00 Uhr” bekannt geben. Am Wahlabend werden auch die vorläufigen offiziellen Wahlergebnisse bekannt gegeben.

„Der Zwischenstand der Wahlbeteiligung bis 14 Uhr wird anhand der Wahlbeteiligung in ausgewählten Wahllokalen ermittelt und bezieht sich ausschließlich auf die Abstimmung vor Ort am Wahlsonntag“, sagte Bundeswahlleiter Georg Thiel. Das Ergebnis der Wahlbeteiligung wird voraussichtlich gegen 15.30 Uhr vorliegen und vom Bundeswahlleiter in einer Pressemitteilung veröffentlicht und im Reichstagsgebäude bekannt gegeben. Die abgegebenen Stimmen der Briefwahlberechtigten werden nicht berücksichtigt.

Veröffentlichen die Medien am Wahltag nach 18:00 Uhr Ergebnisse, jedoch vor der Bekanntgabe des vorläufigen amtlichen Wahlergebnisses durch den Bundeswahlleiter, handelt es sich um Prognosen und Hochrechnungen privater Wahlforschungsinstitute. Grundlage für die Prognosen um 18.00 Uhr sind Wählerbefragungen von Wahlforschungsinstituten nach der Abstimmung. Die Hochrechnungen basieren auf den Ergebnissen der öffentlichen Stimmenauszählung in den Wahlkreisen.

Auch interessant

– Bundestagswahlen –
Jürgen Todenhöfer: Die Türkei ist ein wichtiger Partner

Jürgen Todenhöfer im Exklusivinterview: „Wir sind eine junge, weibliche und dynamische Partei, die diese Gesellschaft widerspiegelt“ – „Die Türkei ist ein wichtiger Partner und so sollten wir mit dem Land umgehen“

Jürgen Todenhöfer: Die Türkei ist ein wichtiger Partner


Leave a Comment