Bundesregierung hilft angeschlagenen deutschen Flughäfen mit 600 Millionen Euro ⋆ Nürnberger Blatt

Flughafen – Bild: 9_fingers_ via Twenty20

Die von der Corona-Krise betroffenen deutschen Flughäfen erhalten von der Bundesregierung Millionenhilfe. Wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Freitag bekannt gab, erhalten die 15 wichtigsten deutschen Flughäfen insgesamt 600 Millionen Euro Unterstützung. Das Maßnahmenpaket wurde daher gemeinsam mit Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und den Koalitionsfraktionen entwickelt und am Donnerstag eine Einigung erzielt.

Die deutschen Flughäfen “waren und sind von der Koronapandemie schwer betroffen”, sagte Scheuer. Die Pandemie hat jedoch auch gezeigt, dass das Land auf einen funktionierenden Flugverkehr angewiesen ist – zum Beispiel für den Transport von Waren und Medikamenten sowie für im Ausland gestrandete Bürger. “Die Instandhaltung dieser Infrastruktur liegt im sozialen Interesse.” Die Maßnahmen sind daher für Deutschland als Luftfahrtstandort wichtig.

Im Detail wird die Bundesregierung die Flughäfen 2020 und 2021 mit Eigenmitteln, Zuschüssen und Darlehen in Höhe von über 400 Millionen Euro mit einem eigenen Beitrag unterstützen, dh Berlin-Brandenburg, Köln-Bonn und München. Darüber hinaus zahlt die Bundesregierung in diesem Jahr eine einmalige Zahlung von 200 Millionen Euro an Flughäfen im “verkehrspolitischen Interesse”, an denen sie nicht beteiligt ist – das sind insgesamt zwölf Flughäfen, darunter Düsseldorf, Frankfurt / Main und Stuttgart. Dies sind Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen.

Nach Angaben des Scheuer-Ministeriums beteiligt sich die Bundesregierung seit Beginn der Pandemie an den Kosten für die Offenhaltung der Flughäfen. Voraussetzung ist daher, dass das jeweilige Land einen Zuschuss in gleicher Höhe verspricht und für 2020 keine Dividenden oder Prämien gezahlt werden. Regionalflughäfen sollen durch Unterstützung bei den Kosten der Flugsicherung unterstützt werden.

Der Parteivorsitzende Bernd Riexinger erklärte gegenüber AFP über die Beihilfen, dass sie nur ausgezahlt werden sollten, “wenn sichergestellt ist, dass die Unternehmenspolitik im Interesse der Öffentlichkeit erfolgt”. Dies bedeutet auch Garantien für die Mitarbeiter und Bemühungen zum Schutz des Klimas.

Leave a Comment