Bundesanwaltschaft fordert lebenslange Freiheitsstrafe für die Hauptangeklagten im Lübcke-Prozess gegen Nürnberger Blatt

Gerechtigkeit – Bild: axel.bueckert über Twenty20

Im Prozess gegen die Ermordung des Kasseler Bezirkspräsidenten Walter Lübcke hat die Bundesanwaltschaft eine lebenslange Haftstrafe für den Hauptangeklagten Stephan E. gefordert. “Die Anklage wurde bestätigt”, sagte Generalstaatsanwalt Dieter Killmer am Dienstag vor der Oberregion Gericht in Frankfurt am Main. Die Staatsanwaltschaft will auch die Schwere der Schuld bestimmen, was eine vorzeitige Freilassung nach 15 Jahren unwahrscheinlich macht.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment