Brüssel bewilligt eine halbe Milliarde Euro Bundeshilfe für E-Ladestationen ⋆ Nürnberger Blatt

Elektroladestation

Die EU-Kommission hat Pläne der Bundesregierung für staatliche Beihilfen in Höhe von 500 Millionen Euro für den Ausbau von Ladestationen für E-Autos genehmigt. Die Brüsseler Behörde begrüßte am Montag, dass die Mittel in einem „transparenten, wettbewerblichen Ausschreibungsverfahren“ vergeben werden sollen. Die Maßnahme trage zur Erreichung der europäischen Klimaziele bei, „ohne den Wettbewerb unangemessen zu verzerren“.

Aus diesen Gründen stehe einer Teilfinanzierung dieser Infrastrukturhilfe aus dem deutschen Anteil an den Mitteln des Corona-Förderfonds der EU nichts im Wege, erklärte die Kommission. Der Pot ist insgesamt 750 Milliarden Euro wert. Deutschland hat Anspruch auf Zuschüsse von bis zu 25,6 Milliarden Euro. Nach eigenen Angaben will die Bundesregierung 90 Prozent der Gelder für Klimaschutz und Digitalisierung verwenden.

Leave a Comment