Bitcoin als internationales Zahlungsmittel ist sicher

(Symbolfoto: pixabay)

Bitcoin-Dienstleister nehmen die Sicherheit Ihres Geldes oder Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Trotz aktueller neuer Herausforderungen gab es in letzter Zeit große Verbesserungen bei Bitcoin. Es ist attraktiver und gefragter denn je. Experten beraten ausführlich über kleine Änderungen, die die Geschwindigkeit von Transaktionsbestätigungen beeinflussen oder steigende Gebühren durch Gewinnwachstum. Zum Schutz der Webseiten der Diensteanbieter wurden SSL-Verschlüsselung und strenge Sicherheitsprotokolle integriert.

Was Sie über die Bitcoin-Netzwerke wissen müssen

Das Bitcoin-Netzwerk ist auch an Wochenenden und Feiertagen verfügbar. Es funktioniert ähnlich dem Prinzip des E-Mail-Anbieters. Bitcoin-Empfänger und Absender benötigen nicht denselben Dienstleister. Es ist nicht einmal notwendig, dieselbe Software oder dasselbe Wallet (Digital Wallet) zu verwenden. Sie benötigen lediglich eine Adresse für die Bitcoin-Transaktionen.

Bitcoins – internationale Nutzung ohne Wartezeit

Im Gegensatz zu dem, was Banken wissen Kryptowährung wie Bitcoin keine internationale Grenze und es ist viel einfacher, sie international zu versenden. Sie müssen auch nicht bei der Bank warten, bis die Währung beim Empfänger ankommt. Zudem fallen bei Auslandsüberweisungen keine hohen Transaktionsgebühren an. Es gibt keine Mindest- oder Höchstbeschränkungen für Transaktionsbeträge jeglicher Art.

Schwankender Wert von Bitcoin

Bitcoins können dank des neuen Systems in kürzester Zeit im Wert fallen oder steigen. Der Preis ist volatil – das heißt, er schwankt. Aus diesem Grund sollte eine Investition in Bitcoins eher als Vermögenswert denn als Sparkonto angesehen werden. Natürlich können Sie Ihre Bitcoins jederzeit über den Dienstleister in die offizielle Währung Ihres Landes umtauschen, sobald Sie eine Zahlung erhalten haben.

Bitcoin handeln

Der einfachste Weg, mit Bitcoins schnelle Gewinne zu erzielen, sind Bitcoin-Trading-Apps. Diese fortschrittliche Technologie und Software kann auf zwei Ebenen verwendet werden – automatisch oder manuell. Je nach Ihren eigenen Fähigkeiten können Sie die Einstellungen anpassen. Wie beim Dienstleister Libra Profit Software führen diese Bitcoin Trading Apps eine Marktanalyse in Echtzeit durch – kombiniert mit technischer Analyse und weiteren Indikatoren. Eröffnen Sie ein kostenloses Handelskonto – Sobald Sie sich registriert haben, haben Sie Zugriff auf eine Handelssoftware mit direktem Zugriff auf eine Vielzahl globaler Anlagen und auf den weltweiten Handel.

Schützen Sie Ihre digitale Brieftasche

Bitcoins machen jede globale Transaktion einfacher. Nur Sie kontrollieren Ihr Vermögen. Genau wie Ihr Bankkonto ist es notwendig, Ihr Wallet mit den Bitcoins zu schützen. Es liegt in Ihrer eigenen Verantwortung, Ihre Bitcoins zu sichern. Wenn Sie die Sicherheitsvorkehrungen beachten, bietet die digitale Geldbörse die höchste Sicherheit. Dies eröffnet Ihnen ungeahnte Möglichkeiten, mit Handelssoftware zu arbeiten.

Das öffentliche Interesse wuchs schnell, als Bitcoin-Investoren berichteten, über Nacht Millionäre geworden zu sein. Auch die Bitcoin-Preissprünge waren mehr als bemerkenswert. Wer jedoch in Bitcoins investieren möchte, sollte sich vorher über die Grundlagen informieren. Die Webseiten von Dienstleistern wie BITCOIN PRO bieten umfassende Informationen und Hintergrundwissen – ein kostenloses Handelskonto eröffnen!

Der Erfinder von Bitcoin

Die neue Kryptowährung Bitcoin entstand bei einem Treffen von Programmierern und IT-Spezialisten. In einer Diskussion dachten die Teilnehmer über Datensicherheit und Verschlüsselung nach. Ein Unbekannter mit dem Pseudonym „Satosi Nakamoto“ veröffentlichte auf Grundlage dieser speziellen Diskussion ein Papier, in dem eine eigenständige digitale und verschlüsselte Währung vorgestellt wurde. Es dauerte nur ein Jahr und derselbe Unbekannte namens Nakamoto bot frei zugängliche Software an und ließ seine Idee nun Wirklichkeit werden. Bitcoin war geboren! Bitcoins wurden mittlerweile in komplexen Rechenprozessen abgebaut und mit einer sicheren Technologie namens „Blockchain“ verifiziert. Bitcoins werden nicht wie offizielle Landeswährungen von den Staatsbanken verifiziert und legitimiert.

Leave a Comment