Bill Gates warnt vor Bioterrorismus

(Archivfoto: Screenshot / Youtube)

London – Der viertreichste Mann der Welt sagte, um eine solche Situation zu vermeiden, müssten wir als Präventivmaßnahme “zig Milliarden” für Forschung und Entwicklung ausgeben. Um diese “Keimangriffe” zu verhindern, müssten sich die Regierungen jetzt vorbereiten. Er warnte davor, dass diese Angriffe „weitaus schlimmere Folgen“ haben könnten als die Pandemie, die wir heute erleben.

Die Investitionen könnten jedoch auch zur Ausrottung anderer Viren wie Grippe- oder Erkältungsviren führen. Gates rief zudem eine Pandemie-Task Force der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf. Dies sollte Priorität haben. Diese Zuweisungen müssten im Laufe des nächsten Jahres erfolgen, einschließlich der globalen Task Force für die Pandemie.

„Was wäre, wenn ein Bioterrorist die Pocken auf zehn Flughäfen bringen würde? Wie würde die Welt darauf reagieren? “, fragte Gates bei einer Veranstaltung der britischen Denkfabrik „Policy Exchange“.

“Es gibt natürlich verursachte Epidemien und durch Bioterrorismus verursachte Epidemien, die viel schlimmer sein könnten als das, was wir heute gesehen haben.”

Gates warnte schon lange vor der Corona-Pandemie vor Krankheitserregern und Pandemien. „Es war im Jahr 2015, als ich den Ted Talk machte und eine Reihe von Papieren mit dem Titel ‚Wir sind nicht bereit für die nächste Pandemie‘ schrieb“, sagte Gates.

Auch interessant

– Corona-Pandemie –
Türkei: Corona-Impfstoff soll “Turkovac” heißen

Im November letzten Jahres kündigte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die Entwicklung eines eigenen Impfstoffs an. Heute, Dienstag, gab Erdogan bekannt, dass in einem Krankenhaus in Ankara die dritte Testphase begonnen habe und der Impfstoff “Turkovac” heißen werde.

Türkei: Corona-Impfstoff soll “Turkovac” heißen

Leave a Comment