Biden gründet Kommission für mögliche Reformen des Obersten Gerichtshofs ⋆ Nürnberger Blatt

Oberster Gerichtshof, USA – Bild: KK1902 über Twenty20

Nach dem erbitterten Streit um die Ernennung der konservativen US-Verfassungsrichterin Amy Coney Barrett setzt Präsident Joe Biden am Obersten Gerichtshof eine Kommission für mögliche Reformen ein. Die Expertengruppe sollte unter anderem mögliche Änderungen der Anzahl der Richter und der Dauer ihrer Amtszeit prüfen, sagte das Weiße Haus am Freitag. Die Kommission mit 36 ​​Mitgliedern soll ihren Bericht in sechs Monaten vorlegen.

Der mächtige Gerichtshof von Washington spielt eine zentrale Rolle in der institutionellen Struktur der Vereinigten Staaten. Der Oberste Gerichtshof entscheidet über die Verfassungsmäßigkeit von Gesetzen und hat in der Regel das letzte Wort zu Rechtsstreitigkeiten. Dies schließt auch sehr kontroverse Themen wie Abtreibungsrecht, Waffenrecht und mögliche Wahlen ein. Deshalb ist die politische Ausrichtung der Richter äußerst wichtig.

Die neun Verfassungsrichter werden vom Präsidenten auf Lebenszeit ernannt und müssen dann vom Senat bestätigt werden. Dies führt wiederholt zu gewalttätigen parteipolitischen Auseinandersetzungen.

Bidens Vorgänger Donald Trump machte den konservativen Anwalt Barrett kurz vor den Präsidentschaftswahlen am 3. November zum Verfassungsrichter, nachdem die linksliberale Richterin Ruth Bader Ginsburg gestorben war. Dies erhöhte die konservative Mehrheit im Obersten Gerichtshof auf sechs bis drei Richter – und festigte sie möglicherweise für Jahre oder sogar Jahrzehnte.

Die Demokraten hatten Trump vergeblich gebeten, die vakante Stelle nicht so bald vor der Wahl zu besetzen. Einige demokratische Politiker drohten auch mit einer Erweiterung des Obersten Gerichtshofs, falls Biden die Wahl gewinnen sollte. Dann könnte der neue Präsident durch die Ernennung neuer Richter eine liberale Mehrheit im Gericht erreichen.

Biden schloss sich diesen Drohungen im Wahlkampf nicht an – und versprach stattdessen die Einrichtung einer Reformkommission. Am Freitag setzte der Präsident diese Kommission per Dekret ein.

Leave a Comment