Biden betont die Notwendigkeit einer Zwei-Staaten-Lösung im Nahen Osten ⋆ Nürnberger Blatt

Joe Biden – Bild: Außenministerium / Freddie Everett

Angesichts der jüngsten Eskalation im Nahen Osten hat US-Präsident Joe Biden die Notwendigkeit einer Zwei-Staaten-Lösung betont. Die Zwei-Staaten-Lösung sei “die einzige Antwort” im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern, sagte Biden am Freitag in Washington. Der US-Präsident forderte auch ein Ende der Gewalt zwischen den beiden ethnischen Gruppen in Jerusalem. Verantwortlich für die Zusammenstöße in der Stadt in den letzten Wochen sind “Extremisten” auf beiden Seiten.

Biden kündigte an, dass er nach der Zerstörung durch israelische Bombenangriffe im Gazastreifen für einen von der internationalen Gemeinschaft finanzierten “Wiederaufbau” arbeiten werde. Die radikale islamische Hamas-Organisation muss daran gehindert werden, sich wieder zu bewaffnen.

Nach Tagen schwerer Angriffe auf beiden Seiten trat am Freitagabend ein Waffenstillstand zwischen Israel und den radikalen palästinensischen Organisationen Hamas und Islamischer Dschihad in Kraft. Es folgte eine elftägige Eskalation der Gewalt, bei der mehr als 250 Menschen getötet und mehr als 2.000 andere verletzt wurden, die meisten davon Palästinenser. Der Waffenstillstand am Donnerstag kam durch die Vermittlung Ägyptens zustande.

Währenddessen gab es am Freitag erneut Gewalt auf dem Tempelberg in Jerusalem. Nach Angaben der Polizei warfen Hunderte von Menschen Steine ​​und Brandbomben auf Polizisten. Es gab auch Zusammenstöße im Westjordanland. Der jüngsten Eskalation im Nahen Osten gingen vor zwei Wochen ähnliche Zusammenstöße in Ostjerusalem und auf dem Tempelberg voraus.

Leave a Comment