Berliner Polizei beschlagnahmt zahlreiche Waffen aus der Sonde ⋆ Nürnberger Blatt

Sonde – Bild: ksenia_she über Twenty20

Bei der Durchsuchung der Wohnung und der Laube eines Sondennutzers fanden Berliner Ermittler zahlreiche Waffen und Handgranaten. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in der Hauptstadt am Donnerstag mitteilten, war eine Granate nicht mehr transportabel und musste vor Ort gesprengt werden. Der 61-Jährige stand im Verdacht, eine russische Maschinenpistole aus dem Zweiten Weltkrieg ohne Waffenschein verkauft zu haben.

Bei der Durchsuchung der Wohnung beschlagnahmten die Beamten Munition, Munitionsteile, mehrere Bajonette, Seitengewehre und andere Beweismittel sowie eine weitere ähnliche Maschinenpistole. Bei der Durchsuchung seiner Laube fanden die Ermittler weitere Gewehre, Munition und zwei Handgranaten.

Hier trafen sie auch den Verdächtigen und nahmen ihn fest. Gegen den Mann wurde ein Haftbefehl mit bedingter Freilassung erlassen. Er soll sich bei vermuteten Verstößen gegen das Waffengesetz, das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Sprengstoffgesetz verantworten.

Leave a Comment