Aserbaidschan verurteilt “Freilassung armenischer Terroristen”

Baku – Nach der Türkei hat auch Aserbaidschan die Freilassung des armenischen ASALA-Terroristen Hampig Sassounian durch die USA scharf verurteilt.

Am 28. Januar 1982 hatten er und ein Komplize den türkischen Generalkonsul von Los Angeles, Kemal Arıkan (1927-1982), getötet. Sassounian wurde nach seiner Festnahme am 18. Januar 1984 vom Obersten Gerichtshof von Los Angeles zu lebenslanger Haft ohne Bewährung verurteilt. Der Oberste Gerichtshof der USA im Bezirk Los Angeles ordnete im Februar dieses Jahres die Freilassung der Sassounianer an.

„Wir verurteilen die Entscheidung, das ASALA-Mitglied Hampig Sassounian freizulassen, einen armenischen Terroristen, der 1982 den türkischen Diplomaten Kemal Arıkan in Los Angeles, USA, ermordet hat. Die Freilassung eines Terroristen ist gefährlich und dient der Förderung des Terrorismus“, so das aserbaidschanische Außenministerium in einem Pressemitteilung.

Während seiner Inhaftierung bezeichnete sich Sassounian 2012 in einem Interview mit der armenischen Militärzeitschrift „Hay Zinvor“ als Soldat und äußerte seinen Wunsch, beim armenischen Militär in Karabach zu dienen. Dies beweist, dass er ein unreformierter Terrorist ist. Baku warnte davor, in Armenien „den Terroristen zu verherrlichen“.

Zwischen 1975 und 1984 wurden türkische Botschafter und Diplomaten auf der ganzen Welt von der armenischen Terrorgruppe “Armenische Geheimarmee zur Befreiung Armeniens” (ASALA) und ähnlichen Gruppen ins Visier genommen.

In dieser Zeit tötete ASALA bei verschiedenen Angriffen insgesamt 42 türkische Diplomaten, um die türkische Regierung zu zwingen, den sogenannten Völkermord an den Armeniern 1915 öffentlich zu bekennen, Entschädigungen zu zahlen und Territorien an einen armenischen Staat abzutreten.

Die Terroranschläge der Armenier nahmen zwischen 1980 und 1983 zu. In dieser Zeit fanden 580 der insgesamt 699 Anschläge statt. Die Terroranschläge endeten 1986.

Auch interessant

– Terrorismus –
ASALA-Terror: Türkei gedenkt ermordeter Beamter

Die Türkei hat am Sonntag der Ermordung zweier Staatsangestellter durch die armenische Terrororganisation ASALA und JCAG gedacht.

ASALA-Terror: Türkei gedenkt ermordeter Beamter

Leave a Comment