Altmaier untersucht “kreative” neue Nutzungen von innerstädtischen Immobilien von ⋆ Nürnberger Blatt

Peter Altmaier – Bild: BPA / Steffen Kugler

Viele Innenstädte haben nicht nur seit der Koronapandemie mit offenen Stellen zu kämpfen – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will daher Ideen einbringen, wie Immobilien in Innenstädten wiederverwendet werden können. “Wir brauchen clevere Konzepte und müssen jetzt Tools entwickeln, die nach der Corona-Krise schnell umgesetzt werden können”, sagte Altmaier am Mittwoch vor einem Workshop mit 25 Vertretern aus Gemeinden, Verbänden, Kultur und Einzelhandel.

Laut Altmaiers Ministerium sollte es um die „kreative“ neue Nutzung leerstehender Immobilien in Stadtzentren gehen. “Das Stellenproblem war bereits vor der Corona-Krise in vielen Städten vorhanden und ist jetzt umso dringlicher geworden”, erklärte der Wirtschaftsminister. Insbesondere der Einzelhandel leidet derzeit unter den mit der Pandemie verbundenen Schließungen.

Im vergangenen Oktober hatte Altmaier bereits an einem virtuellen Runden Tisch mit Vertretern von Einzelhändlern, Kommunen und Verbänden Ideen ausgetauscht, um die Innenstädte vor der Wüstenbildung zu retten. Der Erhalt etablierter Stadtzentren sei für Deutschland als Wirtschaftsstandort und seine kulturelle und regionale Identität von wesentlicher Bedeutung, betonte er.

Nach Angaben des Ministeriums ist das Thema “Revitalisierung” durch kreative Wiederverwendung einer von drei Bereichen, die am Runden Tisch als dringend angesehen wurden. Einerseits ist eines der anderen Felder die „Relokalisierung“. Ziel ist es, Kunsthandwerk, Manufakturen, Wohnhäuser, kleine Läden und kulturelle Angebote in die Innenstadt zurückzubringen, um die Attraktivität der Innenstädte zu erhöhen.

Darüber hinaus hat das Thema Digitalisierung Priorität. Es wird erwartet, dass viele Kunden auch nach der Corona-Krise weiterhin online einkaufen werden. Deshalb sollten Unternehmer unterstützt werden, um sich darauf vorzubereiten. Im März und April folgen Workshops zu den Themen Revitalisierung und Digitalisierung.

Leave a Comment