Alle Dokumente immer griffbereit – GlücksPost

In einer früheren Kolumne habe ich darauf hingewiesen, wie hilfreich es sein kann, Bilder von Ausweisen, Dokumenten oder Versicherungspolicen in der Cloud (also auf einer Art privater Festplatte, die ins Internet ausgelagert wird) zu speichern.

Dazu fotografiert man diese Dokumente mit dem Smartphone und einer Scan-App wie „SwiftScan Pro“, wandelt sie in PDFs um und speichert sie in der Cloud.

Nun, es kann noch einfacher gemacht werden, wenn Sie sich angewöhnen, jedes Dokument, das in Ihr Haus flattert, mit der Handykamera zu fotografieren und dann die Sicherung der Bilder in der Cloud zu aktivieren.

Beim iPhone funktioniert das so: Einstellungen -> Fotos -> iCloud und dann den Schalter für „iCloud Fotos“ auf „Ein“.

Für Android-Handys installieren Sie am besten die kostenlose App „Google Fotos“, die Bilder im Web sichert.

Sie können diese Bilder von Dokumenten finden, indem Sie die Fotos nach Standort sortieren und diejenigen durchsuchen, die zu Hause aufgenommen wurden.

Üben Sie einen solchen Vorgang am besten ein paar Mal, damit Sie sicher sind, dass Sie bei Bedarf auch Zugriff auf Ihre Policennummer, Halbtax-Karte, Quittungen oder ähnliches haben. Auf iCloud oder Google Fotos kann von einem mit dem Internet verbundenen Gerät mit dem richtigen Benutzernamen und Passwort zugegriffen werden.

Wenn Sie später Ordnung in den Fotostapel bringen wollen: In «SwiftScan»Fotos (für iPhone und Android) können auch nachträglich importiert und in PDFs umgewandelt werden. Der enthaltene Text wird erkannt und durchsuchbar gemacht.

Leave a Comment