Algeriens Präsident Tebboune dankt Steinmeier für die Behandlung in Deutschland ⋆ Nürnberger Blatt

Abdelmadjid Tebboune - Bild: Mohammed Salah Eddine Bourega, CC BY-SA 4.0, über Wikimedia Commons
Abdelmadjid Tebboune – Bild: Mohammed Salah Eddine Bourega, CC BY-SA 4.0über Wikimedia Commons

Der algerische Präsident Abdelmadjid Tebboune dankte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für seine medizinische Behandlung in Deutschland. Tebboune bedankte sich am Donnerstag in einem Telefonat mit Steinmeier, teilte das Büro des Präsidenten in Algier mit. Die beiden Staatsoberhäupter sprachen daher auch über die künftige Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Der 75-jährige Tebboune war seit Ende Oktober nach einer Koronainfektion zwei Monate in Deutschland behandelt worden. Ende Dezember kehrte er in seine Heimat zurück. Am 1. Januar setzte er mit seiner Unterschrift die neue Verfassung des nordafrikanischen Landes in Kraft. Am 10. Januar kehrte er jedoch nach Deutschland zurück, um sich wegen “Komplikationen” am rechten Fuß einer Operation zu unterziehen. Die algerische Regierung gab keine Auskunft über die Art der Komplikationen.

Laut algerischen Medienberichten wird Tebboune am Freitag endlich nach Algerien zurückkehren. Das algerische Präsidialamt äußerte sich am Donnerstag nicht zu einer möglichen Rückkehr des Präsidenten oder zum Gesundheitszustand von Tebboune.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment