Afghanistan: Türkei beginnt mit Truppenabzug

Türkischer Verteidigungsminister Hulusi Akar (Archivfoto: msb)

Kabul – Die Türkei will den Flughafen Kabul offenbar nicht mehr sichern und hat nach Angaben des türkischen Verteidigungsministeriums am Mittwochabend mit dem Abzug ihrer Soldaten aus Afghanistan begonnen.

“Die türkische Armee kehrt mit dem Stolz in unsere Heimat zurück, die ihr übertragenen Aufgaben erfüllt zu haben”, teilte das Verteidigungsministerium in Ankara am Mittwochabend mit.

Die türkischen Streitkräfte sind seit 2002 im Rahmen der UN-, NATO- und bilateralen Abkommen in Afghanistan stationiert, um zu Frieden, Wohlergehen und Stabilität des afghanischen Volkes beizutragen, heißt es in der Erklärung.

Sie fügte hinzu, dass während des Chaos türkische Truppen zusammen mit Soldaten aus anderen Ländern interveniert und die Sicherheit am internationalen Flughafen Hamid Karzai in Kabul sichergestellt hätten. Nicht weniger als 1.129 türkische Zivilbürger wurden mit Militärflugzeugen evakuiert, heißt es in der Erklärung.

Zum Thema

– Afghanistan-Krise –
Taliban: Wir wollen keine türkischen Soldaten in Afghanistan

Ein Taliban-Sprecher sagte am Dienstag, man wolle “gute Beziehungen zur Türkei”, aber keine türkischen Truppen auf afghanischem Boden. “Wir brauchen keine türkischen Truppen in Afghanistan, wir sind mehr als in der Lage, den Flughafen Kabul selbst zu sichern”, sagte Zabihullah Mujahid in seiner zweiten Pressekonferenz seit der Übernahme von Kabul am 15. August.

Taliban: Wir wollen keine türkischen Soldaten in Afghanistan


Leave a Comment